Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Eine schöne Bescherung – endlich mal wieder!

Bad Wörishofen

23.12.2020

Eine schöne Bescherung – endlich mal wieder!

In einer Hotelküche gibt es auch in Zeiten von Covid-19 immer etwas zu tun. Küchendirektor Jörg Richter hat mit seinen zehn Azubis leckere Plätzchen gebacken, die an Stammgäste verschenkt werden. Die Mitarbeiter der Nobelherberge wissen, dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten.
Bild: Franz Issing

Plus Warum Bad Wörishofens Steigenberger-Küchenmeister Jörg Richter sich heute auf ein ganz besonderes Weihnachtsfest mit der Familie zuhause in Türkheim freuen kann.

Mit einer schönen Bescherung im wahrsten Sinne des Wortes hat Corona in diesem Jahr Jörg Richter überrascht. Nach 17 Jahren kann der Küchenmeister des Steigenberger Hotels „Der Sonnenhof“ Weihnachten wieder einmal zu Hause feiern. „Eigentlich habe ich damit erst im Rentenalter gerechnet“ scherzt er.

Was bei ihm an Weihnachten auf den Tisch kommt, steht noch nicht fest

Der Profi am Herd freut sich schon sehr darauf, dass er am Heiligen Abend zur Abwechslung einmal seine Familie bekochen kann. „Nicht Großes gibt es, vielleicht ein japanisches Gericht oder auch etwas typisch Deutsches“ verrät Richter, der in Türkheim wohnt und mit einer Frau aus dem „Land der aufgehenden Sonne“ verheiratet ist.

Wenn am frühen Weihnachtsabend der letzte Gast seine in eine Thermobox verpackte „Gans to go“ abgeholt hat, schaltet Richter im Hotel die Lichter aus, schließt die Türen ab und stürzt sich ins Familienleben. Wie sich das an Weihnachten anfühlt, weiß er nicht, hat er es doch lange nicht erlebt.

Doch schon am ersten Feiertag ist es für ihn Schluss mit lustig, vorbei mit Ruhe und Besinnlichkeit. Schon um 8 Uhr morgens sind der Küchenchef und seine Brigade wieder im Hotel gefragt.

Im Keller seines Hauses in Türkheim hat Jörg Richter ein Fotostudio eingerichtet. In dieser „Ideenschmiede“ setzt er mit der Kamera leckere und von ihm kreierte Gaumenkitzler, wie auch festlich anmutende Stillleben in Szene. Viele Gastronomen und aus der Region schätzen die Kunst.

Schon um 8 Uhr morgens heißt es wieder: Kochen für die Stammgäste

Schließlich wollen Stammgäste und andere Gourmets an den Feiertagen nicht auf gewohnte Genüsse verzichten. Richter will sie je nach Geschmack mit knusprigem Gänsebraten, Wildgerichten, und so leckeren Vorspeisen wie Variationen vom Lachs und Krustentieren verwöhnen.

Bei den Festtagsgerichten zum Abholen werden je nach Gusto Klöße, Rotkraut oder auch andere Beilagen gereicht. Mitgeliefert werden auch köstliche Nachspeisen und passende Weine.

Der zweite Weihnachtsfeiertag wie auch der Silvesterabend gehören anno 2020 weitgehend der Familie. „Da schaue ich mir im Fernsehen wieder einmal „Dinner for one“ an und genieße dazu ein gutes Glas Riesling aus dem Rheingau“, verrät Richter. Der Kochprofi ist kein Mensch, der seine Hände gern in den Schoss legt. Auch in Pandemie-Zeiten war und ist er nicht untätig. So hat er die ihm wider Willen geschenkte Zeit genutzt, um mit seinen zehn Azubis die Küche des Hotels auf Hochglanz zu bringen und mit ihnen Plätzchen zu backen, die Stammgästen die Festtage versüßen sollen. Nicht zuletzt lernten die angehenden Köche, wie man Speisen mit Kräutern und Gewürzen verfeinert. Und auch das im Hotel verbliebene Stammpersonal musste verköstigt werden.

Im Keller seines Hauses in Türkheim hat Jörg Richter ein Fotostudio eingerichtet. In dieser „Ideenschmiede“ setzt er mit der Kamera leckere und von ihm kreierte Gaumenkitzler, wie auch festlich anmutende Stillleben in Szene. Viele Gastronomen und aus der Region schätzen die Kunst.

Jörg Richter ist nicht nur Kochkünstler, er ist auch Profi als Produkt,- und Foodfotograf. Diese Kunst kommt nicht von ungefähr. Er hatte während langjähriger Tätigkeit in Asien Gelegenheit einem auf diesem Gebiet erfahrenen „Kollegen“ über die Schulter zu schauen. Für Gastronomen, Metzgereien, Cafés und Bäckereien aus der Region setzt er mit der Kamera in seinem Kellerstudio nahrhafte Kreationen in Szene.

In seiner kleinen Indooralm fotografiert Jörg Richter die Produkte

Besonders festlich nehmen sich seine Stillleben vor einer kleinen Indooralm aus. In diesem Jahr hat Richter zudem einen Bildband mit den zur jeweiligen Jahreszeit passenden Produkten kreiert. Mit den Fotos ist er auch auf Instagram vertreten.

Doch damit nicht genug der Hobbys des kreativen Küchenmeisters. Richter ist leidenschaftlicher Rennradfahrer und hat mit seinem schnellen Drahtesel in diesem Jahr schon 3000 Kilometer zurückgelegt.

Im Keller seines Hauses in Türkheim hat Jörg Richter ein Fotostudio eingerichtet. In dieser „Ideenschmiede“ setzt er mit der Kamera leckere und von ihm kreierte Gaumenkitzler, wie auch festlich anmutende Stillleben in Szene. Viele Gastronomen und aus der Region schätzen die Kunst.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren