Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa

Konzert

18.11.2019

Einfach wunderbar

Hans-Eberhard Roß aus Memmingen spielte ein Konzert auf der 50 Jahre alten Schmidt-Orgel in der Mindelheimer Johanneskirche.
Foto: sid

Hans-Eberhard Roß ließ die Schmidt-Orgel förmlich singen

Kein Geburtstag ohne Musik. Schon gar nicht, wenn es sich um ein ganz besonderes Jubelfest handelt. Ist es doch die Königin der Instrumente, die Schmidt-Orgel in der evangelischen Johanneskirche in Mindelheim, die auf ein halbes Jahrhundert zurückblicken kann.

Dass sie aus diesem Anlass ganz besonders jubelte, flötete und sich alle Register ihres Könnens ziehen ließ und damit die Kirche mit ihrer großartigen Stimme füllte, das war ihr Geschenk an die Gäste.

Möglich machte das Kirchenmusikdirektor Hans-Eberhard Roß. Er ist evangelisch-lutherischer Dekanatskantor und betreut die große Goll-Orgel der Hauptkirche St. Martin in Memmingen. Dieses zweite Konzert zu Ehren der Mindelheimer Orgel war wunderbar. Es begann mit der kraftvollen „Toccata und Fuge d-moll, BWV 565“ von Johann Sebastian Bach. Zum Abschluss war es die „Toccata F-Dur“ von Charles Marie Widor. Diese Toccata hatte sich Edmund Stetter, Organist der Johanneskirche, gewünscht, so wie einige andere Werke auch.

Roß spielte die Orgel so großartig, dass die Besucher minutenlangen Applaus spendeten. Das war mehr als wohl verdient. Nicht nur wegen der beiden großen Werke, auch die anderen, sehr abwechslungsreichen Programmpunkte, begeisterten. Darunter waren die „Sonate d-moll op. 65,6“ über das „Vater unser, im Himmelreich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy ebenso zu hören wie das Gebet „Malda“ von Juozas Naujalis, die „Toccata“ über „Nun danket alle Gott“ von Egil Hovland, das „Rondo capriccioso op. 14“ von Bartholdy, das Hans-Eberhard Roß für die Orgel bearbeitete, und, nicht zu vergessen, der „Bolero de Concert“ von Louis James Alfred Lefébure-Wély. Dieser hätte ihn fast zum Tanzen animiert, schmunzelte Pfarrer Eric Herrmanns. Er bedankte sich herzlich für dieses andächtige und zu Herzen gehende Orgelkonzert.

Am Sonntag, 7. Dezember, ebenfalls um 17 Uhr, findet das dritte und letzte Konzert zum Jubiläum der Schmidt-Orgel statt. Spielen wird Organist Edmund Stetter. (sid)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren