Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Einkaufs-Dankeschön von Bad Wörishofen kommt gut an

Bad Wörishofen

06.04.2021

Einkaufs-Dankeschön von Bad Wörishofen kommt gut an

Wirtschaftsförderer Tim Hentrich mit einigen der süßen Belohnungen, die im Kurtheater lagern.
Foto: Heinrich

Plus Kunden in Bad Wörishofen tauschten bislang Belege über 130.000 Euro gegen Süßigkeiten ein.

Die süße Belohnung für den Einkauf in Bad Wörishofen kommt offenbar gut an. Rund 1600 Päckchen mit Schwermer-Süßigkeiten hat die Stadt Bad Wörishofen bislang verteilt.

Im Gegenzug legten die Kunden bislang Kassenzettel im Gesamtwert von 130.000 Euro vor. Geld, das in Bad Wörishofer Geschäften ausgegeben wurde, die vom Corona-Lockdown betroffen sind.

Bürgermeister Stefan Welzel (CSU) hatte die Gelegenheit beim Schopf ergriffen, als sich die Chance für eine ungewöhnliche Art der Wirtschaftsförderung auftat. Auf der Bühne des Kurtheaters lagerten zu Beginn der Aktion auf zehn Paletten eine Tonne Süßigkeiten der Heidi Chocolat Schwermer Bad Wörishofen, mehr als 4200 Päckchen. Das Unternehmen habe die Restbestände nach der Schließung gestiftet.

Die Süßigkeiten spendiert die Stadt Bad Wörishofen für die Kunden

Seit Anfang Februar gibt es die Leckereien als Dankeschön der Stadt für alle, die in den vom Lockdown betroffenen Bad Wörishofer Geschäften und Restaurants einkaufen. „Click & Collect“ oder „To Go“ sind dort ja möglich. Wer für 50 Euro einkauft, erhielt an der Gästeinfo des Kurhauses bislang ein süßes Geschenk.

Als Nachweis gilt der Kassenzettel. Man könne auch Kassenzettel sammeln, um auf den Betrag zu kommen. Kassenzettel für gekaufte Gutscheine gelten laut Welzel ebenfalls. Der Bürgermeister hat das Angebot jetzt aufgestockt. „Es geht auch mit Meet&Collect und mit Kassenzetteln vom Friseurbesuch“, sagte Welzel unserer Redaktion. Zudem können Kunden nun auch mehrere Schwermer-Päckchen gleichzeitig erhalten. „Ab einem Kassenzettel-Wert von 100 Euro gibt es zwei Päckchen, ab 150 Euro drei Päckchen“, erläutert Welzel.

Diese Süßigkeiten gibt es in Bad Wörishofen

Zu haben sind etwa Baumkuchen, das berühmte Schwermer-Marzipan in der Holzkiste und natürlich Pralinen mit Packungspreisen bis zu 25 Euro. „Es lohnt sich also“, betonte Welzel schon zu Beginn der Aktion. Die Ausgabe erfolgt über das Seitenfenster der Gästeinfo, montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. Man wolle erreichen, dass Kaufkraft in der Stadt bleibt.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren