1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Fasching mal zwei im Bad Wörishofer Kurhaus

Bad Wörishofen

20.01.2020

Fasching mal zwei im Bad Wörishofer Kurhaus

Prinzenwalzer gehören nicht nur bei den Erwachsenen dazu: Dass sie geübt hatten, mit den üppigen Kleidern zu tanzen, bewiesen auch die Mini-Prinzenpaare.
9 Bilder
Prinzenwalzer gehören nicht nur bei den Erwachsenen dazu: Dass sie geübt hatten, mit den üppigen Kleidern zu tanzen, bewiesen auch die Mini-Prinzenpaare.

Lebensfreude pur konnten Besucher des Minigardetreffens und des Jugendgardetreffens im Kurhaus erleben. Hier geht's zum Artikel und den Bildergalerien.

Das war pure Lebenslust beim 30. Minigardetreffen und dem zweiten Treffen der Jugendgarden im Kurhaus von Bad Wörishofen. Hier wurde das Wort „Leben“ wörtlich genommen, denn das heißt ja „ständige Bewegung“. Die herrschte in den Räumen des Kurhauses ununterbrochen!

Die Faschingsgesellschaft Kneippilonia mit ihrer neuen Präsidentin Stefanie Lenuweit hatte allen Grund dazu, zum 33-jährigen Bestehen viele gleichgesinnte Gäste einzuladen. Da ließen sich die Faschingsgesellschaften nicht lange bitten. Sie kamen aus Breitenbrunn, Zaisertshofen, Ettringen, Kirchheim, Türkheim, Markt Wald, Mauerstetten und aus Pforzen, um nur einige wenige zu nennen. Und sie brachten mit ihren jüngsten und jugendlichen närrischen Prinzenpaaren, den Gardemädchen und den Hofmarschällen nicht nur eine riesige Portion Freude, sondern auch eine unglaubliche Vielfalt an Farben mit.

Sie alle versprühten ein gigantisches Feuerwerk an Ideen. Jede Garde hatte ihren eigenen kreierten Marsch, ihr eigenes Prinzenpaar, ihre eigene bunte und oft sehr aufwändige Show, die die Besucher begeisterte. Da gab es jede Menge Spagat und Akrobatik, von den Besuchern durch lautes Rufen kräftig belohnt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Ob Showtanz oder Gardemarsch: Die Auftritte der Jugendgarden beim Treffen in Bad Wörishofen waren bunt und vielfältig. Hier sind die Bilder dazu.
262 Bilder
So bunt war das Jugendgardetreffen in Bad Wörishofen
Bild: Maria Schmid

Ob ein dreifaches „Eviva“ der Kneippilonia, ein schlichtes „Helau“ der Haselonia oder ein eher ungewohntes „Ahoi“ für die Imhofia aus Untermeitingen, ein „Diheuja, Diheuja, Diho – Wir sind die Mädels vom SVO“ (Germaringen): Der Zweite Präsident der Kneippilonia Andreas Trautwein und der ihm zur Seite stehende Andreas Lenuweit forderten die Besucher immer wieder zu den Schlachtrufen auf.

Im Kurhaus in Bad Wörishofen wurde beim Minigardetreffen viel getanzt

Der SV aus Mauerstetten überzeugte ebenfalls mit „Wir tanzen“. Diese Feststellung teilten alle großen und kleinen Akteure miteinander. Auch die kleine, frisch gebackene Hofmarschallin Frieda Seitel der Minigarde der Kneippilonia forderte dazu auf.

Bürgermeister Paul Gruschka und die stellvertretende Landrätin Marlene Preißinger gratulierten herzlich. Christoph Spies, Präsident des Regionalverbands Bayerisch-Schwäbischer Fastnachtsvereine überreichte zum Jubiläum eine Plakette an Stefanie Lenuweit. Und natürlich bekamen alle Minigarden den neuen Orden der Kneippilonia, der zu Veranstaltungen der Kneippilonia getragen werden sollte.

Bunt und voller Leben war das Bad Wörishofer Kurhaus beim Minigarde-Treffen. Alle Bilder der Faschingsveranstaltung finden Sie hier.
333 Bilder
Fasching: Das war das Minigarde-Treffen in Bad Wörishofen
Bild: Maria Schmid

Was geschah an diesem Nachmittag auf der Bühne? Da wimmelte es von Feen, Einhörnern, Drachen, Hexen, auch der Walpurgisnacht, da gab es ein „School Musical“, „Sweet Dreams“ und die Zauberschule Hogwarts von Harry Potter. Ja, und der „Alois“, der „Münchner im Himmel“ brachte eine unumstößlich Botschaft, ganz im Sinne der Mindelonia: „Man sieht sich!“ Mit von der Riesenpartie waren rasante Jazztanzgruppen vom Stamm-Kneipp-Verein Bad Wörishofen unter der bewährten Leitung von Claudia Sachon. Höchsten Beifall hatten alle Mitwirkenden verdient.

Hier kommen Sie zu unserem Faschingsspecial.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren