1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Fund-Kuh aus Tussenhausen hat ein neues Zuhause

Tussenhausen

18.05.2019

Fund-Kuh aus Tussenhausen hat ein neues Zuhause

Jede Kuh trägt ihren Ausweis quasi im Ohr. Das in Tussenhausen aufgetauchte Rind der seltenen Rasse Pinzgauer hat noch nie eine Ohrenmarke getragen. Rückschlüsse auf den Halter sind so nicht möglich.
Bild: David Specht

Die Fund-Kuh von Tussenhausen hat viele Tierschützer bewegt. Noch immer ist kein Besitzer gefunden - aber dafür ein neues Zuhause.

Der Fall der Fundkuh von Tussenhausen hat überregional viele Tierschützer bewegt. Jetzt ist eine Lösung für das Tier gefunden worden, das sich auf einer Weide südlich von Tussenhausen eingefunden hatte. Das sagte Tussenhausens Bürgermeister Johannes Ruf.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Fund-Kuh aus Tussenhausen darf den Rest ihres Lebens auf einem Gnadenhof verbringen

Das Tier kommt auf einen Gnadenhof bei München und darf dort den Rest seines Lebens verbringen. Der rechtmäßige Eigentümer des Rindes der Rasse Pinzgauer hatte sich trotz eines Aufrufs der Polizei nicht ermitteln lassen.

Hier kommen Sie zu den ersten Meldungen über die Fund-Kuh aus Tussenhausen:

Fund-Kuh aus Tussenhausen hat ein neues Zuhause

Was wird aus der "Fund-Kuh" von Tussenhausen?

"Fund-Kuh" gibt der Polizei Rätsel auf

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren