Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gute Nachrichten aus dem Rathaus Türkheim

Türkheim

19.02.2021

Gute Nachrichten aus dem Rathaus Türkheim

Im neuen Anbau des Kindergartens St. Elisabeth wird die Notfallbetreuung für Mädchen und Buben organisiert.
Bild: Sabine Schaa-Schilbach

Plus Die staatlichen Zuschüsse würden wie versprochen fließen, sagte Bürgermeister Christian Kähler bei der jüngsten Sitzung des Marktrates. Deshalb habe er für die Familien, die Kinder in den Kindergärten angemeldet haben, eine gute Nachricht.

Und auch die Arbeiten am Waaghaus kämen voran, so der Bürgermeister. Er berichtete aus der vergangenen nichtöffentlichen Sitzung, bei der die Arbeiten für Lüftung und Heizung vergeben wurden.

Türkheim will erst abwarten, wie sich die Lage bei den Zuschüssen für die Kindergärten entwickelt

Der Markt könne auf die Einziehung der Kindergartengebühren für den Monat Januar nochmals verzichten. Diesem Antrag folgte das Gremium einstimmig. Wie es mit den Gebühren für den Monat Februar aussehe, da wollte sich der Kämmer Claus-Dieter Hiemer sich noch nicht festlegen. Man müsse abwarten, wie sich die Lage entwickele und ob die Zuschüsse weiter fließen werden. Er werde im März dem Markrat einen weiteren Bericht abstatten, dann könne das Gremium erneut entscheiden.

Eine weitere gute Nachricht überbrachte dann Bürgermeister Christian Kähler: Die Bücherei gebe bestellte Medien am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils in der Zeit von 15 bis 17 Uhr aus. Bis zu zehn Medien könnten auf einmal bestellt werden. Diese müssten dann zu den Terminen abgeholt werden. Zum Thema Kultus sagte Kähler noch, dass der Betrieb der Musikschule nun online weitergehe.

Und für die Freunde des Freibades hatte Kähler auch eine positive Meldung. Der Markt habe den Pachtvertrag mit dem Betreiber des Kioskes um weitere drei Jahre verlängert.

Lesen Sie dazu auch: Türkheims Finanzlage ist „sattelfest“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren