Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Harte Geduldsprobe nach Unfällen auf der A 96

Wiedergeltingen

30.10.2020

Harte Geduldsprobe nach Unfällen auf der A 96

Beim Anblick dieses Fotos kann man kaum glauben, dass der 21-jährige Lkw-Fahrer diesen Unfall am Donnerstagmittag auf der A 96 bei Wiedergeltingen unverletzt überstand. Der 30-jährige Fahrer eines Kleintransporters wurde leicht verletzt. Die Bergungsarbeiten zogen dann die Blicke von Verkehrsteilnehmern auf der Gegenfahrbahn auf sich, was dort für einen weiteren Unfall sorgte. Auf den Umgehungsstraßen stockte der Verkehr.
Bild: Thorsten Bringezu

Plus Auf eine harte Geduldsprobe wurden die Verkehrsteilnehmer gestellt, die am Donnerstagabend zwischen Buchloe und Bad Wörishofen unterwegs waren.

Auf der A 96 sorgte ein Unfall in Fahrtrichtung München für Stau, in der Gegenrichtung musste ein Lkw geborgen werden, der am Mittag umgekippt war. Wer über die Landstraße auswich, stand dort im Stau.

Bergungsarbeiten auf der A 96 Richtung Lindau zogen die Blicke von Gaffern an

Laut einem Polizeisprecher waren es wohl auch Gaffer, die am Dienstagabend den Verkehrsfluss auf der A 96 bremsten. Die Schaulustigen beobachteten offenbar die aufwendigen Bergungsarbeiten des umgekippten Lkw auf der Gegenfahrbahn, wodurch sich der Verkehr auch Richtung München staute.

Eine 24-jährige Autofahrerin, die auf der Überholspur Richtung München unterwegs war, erkannte den sich aufstauenden Verkehr zu spät und fuhr laut Polizei auf einen VW auf, an dessen Steuer ein 27-Jährigen saß. Das Auto wurde gegen die Mittelschutzplanke gedrückt, alle drei Insassen blieben unverletzt. Die Unfallverursacherin und ihr 26-jähriger Beifahrer kamen leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die Überholspur für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr Richtung München wurde in dieser Zeit über den Standstreifen geleitet. Die Feuerwehr Türkheim übernahm vor Ort die Absperrung, Fahrbahnreinigung und Ausleuchtung der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

Zusätzlich habe laut Polizei ein Lkw-Fahrer dafür gesorgt, dass sich der Verkehr staute: Der Unbekannte soll laut Zeugenaussagen stur auf der linken Spur geblieben sein und habe so dafür gesorgt, dass der Verkehr zusätzlich verlangsamt wurde. Leidtragende waren all diejenigen, die ihr Glück auf einer der Ausweichstrecken versuchten: So war etwa die Landstraße zwischen Wiedergeltingen bis zur Anschlussstelle in Türkheim am Donnerstagabend heillos überlastet.

Lesen Sie dazu auch: Unfall auf der Autobahn endet glimpflich

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren