Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Hörbuch aus Kirchheim: Eine Überraschung für „Kantabas“

Kirchheim

28.07.2020

Hörbuch aus Kirchheim: Eine Überraschung für „Kantabas“

Autorin Petra John beim Einsprechen im Tonstudio.

Gerade ist die zweite Geschichte über den kleinen Elefant aus dem Mindeltal erschienen – dank Büchlein und Hörspiel-CD wird sie besonders lebendig.

Geburtstag ist der schönste Tag – vor allem, wenn man so viel Besuch und tolle Geschenke bekommt wie der kleine Elefant mit dem roten Punkt am Ohr: „Kantabas feiert Geburtstag“ heißt das neue Buch von Petra John aus Kirchheim, das zusammen mit der dazugehörigen Hörspiel-CD von nun an erhältlich ist.

Eigens komponiertes Geburtstagslied für den kleinen Elefanten

Das Besondere an der aktuellen Kantabas-Folge: Es gibt sogar ein eigens komponiertes Geburtstagslied für den kleinen Elefanten, das die Menschen dank der dazugehörigen Noten und dem Text im Büchlein jederzeit selbst nachsingen oder -spielen können.

Man kann aber auch einfach den Gesang von Nicolas Hees, Sophia Müller und Emilie Hörmann genießen – drei Schüler von Petra John, die das Lied für die CD eingesungen haben. Dazu erzählt die Autorin ihre selbstgeschriebene Geschichte. Und nicht nur das: Wie schon bei der ersten Kantabas-CD sorgt Musikproduzent Franziskus Steber für die instrumentale Begleitung, die die Geschichte noch viel lebendiger werden lässt. Mit von der Partie ist diesmal auch sein Bruder Johannes Steber an der Trompete.

Kleiner Elefant mit dem roten Punkt am Ohr

Die Hauptfigur ist und bleibt aber der kleine Elefant mit dem roten Punkt am Ohr, der im Mindeltal lebt – ein bisschen Lokalkolorit muss schließlich sein, findet Petra John. Die aus Berlin stammende studierte Sängerin wohnt seit einigen Jahren in Kirchheim und betreibt dort eine Musik-, Literatur- und Malschule. Schon vor einem Jahr hat sie im Verlag Högel die Geschichte von „Kantabas auf Wanderschaft – ein Abenteuer im Mindeltal“ veröffentlicht.

Diese stammt aus einer Erzählung von Petra Johns Mutter. „Am liebsten habe ich das Wort Kantabas gemocht!“, erinnert sich die Wahl-Kirchheimerin an die Zeit, als sie noch ein kleines Mädchen war. Was „Kantabas“ bedeutet, das hat sie trotz einiger Recherche nie herausgefunden. Aber ist das wirklich wichtig?

Petra John will Geschichten an alle anderen Kinder weitergeben

Jetzt, mit über 70 Jahren, will Petra John die Geschichten von Kantabas nicht nur an ihre Enkelkinder, sondern auch an alle anderen Kinder weitergeben. „Das musst du jetzt aufschreiben!“, sagte sie sich – und traf mit ihrem ersten Buch voll ins Schwarze. Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter lieben den Elefanten, wie der Brief von Luca aus Mindelheim beweist (siehe Fotos).

In der neuen Geschichte von Petra John geht es um Kantabas’ Geburtstagsfeier, zu der zahlreiche Tiere kommen – von der Giraffe bis zum Marienkäfer, vom Igel bis zum Affen. Natürlich haben sie auch Geschenke dabei.

Nur ein Tier vermisst der Elefant Kantabas an seinem Ehrentag: seinen besten Freund, die Maus. Doch dessen Abwesenheit hat einen Grund und – so viel sei verraten – am Ende gibt es eine große Überraschung!

Das Hörspiel ist ab sofort erhältlich

Das musikalische Märchen (36 Seiten, Softcover) inklusive passender Hörspiel-CD ist ab sofort für 9,90 Euro in den Geschäftsstellen der Mindelheimer Zeitung in Mindelheim und Bad Wörishofen sowie im Buchhandel erhältlich.

Lesen Sie auch: Dem Traum vom eigenen Roman ein Stück näher

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren