Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Im Ostpark wurde kräftig investiert

Bad Wörishofen

21.04.2015

Im Ostpark wurde kräftig investiert

Der große Spielplatz im Ostpark gehört zu den beliebtesten Spielplätzen der Stadt. Neue Geräte sorgen nun für mehr Sicherheit.
Bild: Stadt

Die Kletteranlage wich aus Sicherheitsgründen einer Neuanschaffung

Zu alt, zu kaputt, zu gefährlich: Das große Klettergerüst im Ostpark ist Geschichte. Mitarbeiter des Betriebshofes haben es abgebaut. Damit der beliebte Spielplatz nicht an Attraktivität verliert, hat die Stadt Bad Wörishofen kräftig investiert. Rund 23000 Euro sind in die Sanierung geflossen. Dabei sind viele neue Spielmöglichkeiten entstanden, eingebettet in die neue Kletteranlage.

Außerdem wurde der Hügel am Spielplatz aus Gründen des Fallschutzes etwas abgeflacht und kleinere Renovierungsarbeiten durchgeführt. „In drei Wochen erfolgt noch die jährliche Sandreinigung, die mit einer Spezialmaschine durchgeführt wird“, teilt die Stadt mit.

Der alte Kletterturm der bisherigen Anlage konnte erhalten werden, berichtet Josef Köch, der Leiter des Betriebshofes. Er ist noch standsicher.

„Die Sicherheit der Geräte wird bei uns ganz groß geschrieben“, bekräftigt Köck. „Alle zwei Wochen werden sämtliche Spielplätze im Stadtgebiet und den Ortsteilen kontrolliert.“ (m.he)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren