Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Landwirtschaft: Es ist zu viel Milch auf dem Markt

Landwirtschaft
23.05.2016

Es ist zu viel Milch auf dem Markt

Franz Endres aus Bad Grönenbach hält von den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung nicht viel.
Foto: Franz Kustermann

Allgäuer Bauern halten nicht viel vom angekündigten Hilfspaket der Bundesregierung

Bayerns Landwirtschaftsminister appellierte aber auch an die Eigenverantwortung der Branche. Es sei zu viel Milch auf dem Markt, und das drücke die Preise. So habe seit dem Wegfall der Milchquote vor gut einem Jahr zum Beispiel Irland 30 Prozent mehr Milch produziert, die Niederländer 18 Prozent mehr. „Aber auch Deutschland hat mit einem Plus von acht bis zehn Prozent mehr Milch für den Weltmarkt geliefert,“ sagte Brunner. Mit dem „Wettmelken“ versuche zwar der eine oder andere Hof, für sich über die erhöhte Menge den Milchpreisverfall wieder auszugleichen. Volkswirtschaftlich gesehen sei dies aber unsinnig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.