Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheim: Wie ein Grob-Manager in China die Zukunft des Automobilzulieferers sichert

Mindelheim
22.01.2021

Wie ein Grob-Manager in China die Zukunft des Automobilzulieferers sichert

Mit dieser atemberaubenden Skyline wartet die chinesische Großstadt Shanghai auf. Mitarbeiter der Firma Grob sind aber weniger wegen der Schönheiten dieser Stadt. Sie vertreten die Mindelheimer Firma bei Kunden vor Ort und sichern so die Zukunft des Unternehmens.
Foto: Getty Images

Plus Andreas Kustermann hat als Manager für Grob in China eine immens wichtige Aufgabe. Der 32-jährige Allgäuer ist nicht der Einzige, der weltweit im Einsatz ist.

Sie zählen zu den großen Helden unserer Zeit, aber kaum jemand weiß um ihre große Bedeutung: Techniker und Entwickler, die weltweit unterwegs bei den Kunden sind, ohne die es Tausende von Arbeitsplätzen in der Heimat nicht gäbe. Andreas Kustermann ist einer von vielen Grob-Technikern, die im Ausland für die Firma schwierige Projekte abwickeln. Seit einem halben Jahr lebt der 32-Jährige als Planungsingenieur in China. Er ist der Mann vor Ort beim Endkunden und muss sehen, dass neue Anlagen termingerecht und zuverlässig an den Start gehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.01.2021

"Sie zählen zu den großen Helden unserer Zeit"

Eine Nummer größer ging wohl nicht, oder?
Die Hofberichterstattung geht also auch im neuen Jahr genauso wie bisher weiter...

Permalink