Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Hinweise auf Sabotage an Nordstream 1 und 2 erhärten sich
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Pappeln in der Einflugschneise

31.08.2010

Pappeln in der Einflugschneise

Noch können viele Modellflieger ihre Flugzeuge steigen lassen. Fotos: MZ
3 Bilder
Noch können viele Modellflieger ihre Flugzeuge steigen lassen. Fotos: MZ

Türkheim Die Mitglieder des Modellflugvereins MSG Flossachtal müssen zurzeit um die Existenz ihres Vereins bangen. Was zunächst aussah wie frisch gepflanzte Zuckerrüben entpuppte sich als angehender Pappelwald und bedroht jetzt den Flugverkehr auf dem Modellflugplatz zwischen Rammingen und Türkheim.

Seit genau 30 Jahren fliegt die Modellsportgruppe Flossachtal nun schon. "Und jetzt müssen wir einfach so das Feld räumen", erzählt der Vorsitzende Peter Dittrich sichtlich enttäuscht. Der Grund: Ein Pappelwald wurde direkt in der Einflugschneise zum Flugplatz gepflanzt. Und die Pflanzen wachsen mit rasanter Geschwindigkeit. "Je höher die Bäumchen werden, desto weniger wird unser Flugbetrieb", erklärt Dittrich. Der Verein mit seinen insgesamt 43 Mitgliedern bräuchte rings um seinen Flugplatz eine Wiese, die mit nur ganz niedrigen Pflanzen bewachsen ist, um optimal fliegen zu können. "An die Maisfelder um uns herum haben wir uns gewöhnt. Sie sind kein großes Problem, da sie nicht jedes Jahr bepflanzt werden", so Dittrich. Anders sieht es hingegen mit einem Pappelwald aus. Denn so ein Pappelpflänzchen wächst im Jahr fast zwei Meter. Der Wald wurde im März gepflanzt und ist jetzt schon fast 1,50 Meter hoch. "Unsere Jetpiloten können nicht mehr fliegen, weil die Höhe der Bäume schon zu gefährlich ist", berichtet Dittrich. Zu leicht könnte eines der bis zu 12 000 Euro teuren Modelle Schaden nehmen. Die ersten Mitglieder verlassen schon die MSG Flossachtal und wandern zu umliegenden Flugplätzen ab. "Es wäre einfach toll gewesen, wenn es vor der Pflanzung der Pappeln zu einer Information unsererseits gekommen wäre", darin sind sich Vorsitzender, Jugendwart und Mitglieder einig. "Dann hätten wir mehr Zeit gehabt, uns um Alternativen zu kümmern."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.