Newsticker

Corona-Warn-App erreicht 15 Millionen Downloads
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Revolver auf Klo vergessen: Gefährlicher Fund in Bad Wörishofen

Bad Wörishofen

06.05.2020

Revolver auf Klo vergessen: Gefährlicher Fund in Bad Wörishofen

Auf dem Klo einer Tankstelle in Bad Wörishofen lag ein Revolver.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Polizei ermittelt, wie die geladene Waffe auf das stille Örtchen in Bad Wörishofen kam. Dem Verursacher des Zwischenfalls droht nun großer Ärger.

Ein Angestellter einer Tankstelle in Bad Wörishofen machte am Dienstagnachmittag, einen gefährlichen Fund. Auf der Toilette der Tankstelle lag ein mit scharfer Munition geladener Revolver. Jemand hatte die Waffe dort liegen gelassen.

Die alarmierte Polizei ermittelte dann schnell, dass einige Zeit zuvor ein Geldtransporter auf seiner Tour an der Tankstelle gehalten hatte und ein bewaffneter Transportbegleiter auf der Toilette seine Notdurft verrichtete. Die abgelegte Waffe habe er dort vergessen. Die Polizei stellte die Waffe samt Munition sicher.

Der Besitzer der Waffe meldete sich zwischenzeitlich bei der Polizei

Zwischenzeitlich habe sich der Besitzer des Revolvers gemeldet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es handelt sich um einen 55-jährigen Mann aus München. „Ihm steht deswegen einiges Ungemach ins Haus“, teilt die Polizei mit. Zum einen ermittelt die Polizei jetzt wegen eines waffenrechtlichen Verstoßes, zum anderen wird die Waffenbehörde die Zuverlässigkeit des Mannes prüfen. Dabei wird festgestellt, ob der 55-Jährige weiterhin zum Führen von Schusswaffen geeignet ist. Zudem werden dem Mann die polizeilichen Einsatzkosten in Rechnung gestellt. (mz)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

Die Begeisterung für Waffen wächst im Unterallgäu

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren