Freizeit

26.08.2019

Spätsommer am See

Copy%20of%20IMG_4433.tif
4 Bilder
Michael Flocken vom Segelclub am Wind auf seinem „Laser“.

Eingebettet in die wunderschöne Landschaft des Unterallgäus laden rund um Bad Wörishofen einige Badeseen zum Verweilen ein. Hier finden Körper und Geist Ruhe und die Seele kann nach Herzenslust baumeln

Neue Energie tanken und speichern ist gerade an warmen Sommertagen ein willkommenes Freizeitvergnügen. Die Seen rund um Bad Wörishofen – eingebettet in die Bilderbuchlandschaft des Unterallgäus – begeistern immer wieder aufs Neue unzählige Einheimische, Besucher und Kurgäste.

An einem solchen Tage, als die größte Hitze von über 30 Grad gewichen ist, nimmt ein einsamer Spaziergänger auf der einladenden Bank am Bingstetter See Platz, um in der Stille den ersten Hauch von Abendkühle zu genießen. Auch ein Schwan am nahe gelegenen Frankenhofener See ist heute einsam und scheint sich beim majestätischen Gleiten übers Wasser zu fragen: Wo sind nur meine Gefährtinnen?“

Vielleicht putzen sie sich – für ihre Vorstellung auf dem „Schwanensee“ – ja noch das Gefieder am dicht bewachsenen anderen Ufer? Der Frankenhofner See ist eine Staustufe der Wertach und dient der Energiegewinnung. In der Nähe befindet sich auch der Schlingener See. Alle drei Gewässer sind bei Spaziergängern und Radfahrern gleichermaßen beliebt und bieten reizvolle Blickwinkel bei Ausflügen entlang der Wertach.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als ersten „fantastischen Eindruck“ ihrer neuen Heimat bot Tao Jiang seiner Frau Yuan Yuan Xu und seiner Tochter Qianyi Jiang den See mit Sandstrand und Hängematte im Kurpark. Erst seit dem Vortag war die Familie aus China nach einem halben Jahr Trennung wieder glücklich vereint. Jiang ist Mitarbeiter der Firma Grob in Mindelheim. Er war voraus gereist und wohnt bereits seit sechs Monaten im „neuen Nest“ in Bad Wörishofen.

Ihr Nest gerade verlassen hatte dagegen eine Ente mit ihren Jungen, die Kurgast Christian Limmermann zu seiner Freude auf dem See entdeckte. Er kommt fast täglich her, denn ihn fasziniert die Szenerie am Wasser mit der rauschenden Fontäne ganz besonders.

Mit Aussicht auf sehenswerte Ziele sind Sylvia und Hans Heyer in Schwabmünchen gestartet, „um an diesem herrlichen Sonntag an der Wertach entlang zu radeln“. Beim Ausruhen am Irsinger See lässt sich das Ehepaar aus Merching den leichten Sommerwind um die Nase wehen und ist sich einig: „Der Ausflug könnte nicht schöner sein und hat sich für uns jetzt schon gelohnt.“

Lebensfreude und Erholung pur erwartet die Mitglieder des Bad Wörishofener Segelclubs, der hier am Wörishofener Stausee beheimatet ist, bei ihrem Hobby auf jeden Fall. Michael Flocken, der erste Vorsitzende des Vereins, hat soeben seinen „Laser“ – eine Einmann-Jolle – mit Hilfe seiner Freundin Erika Steiger an den Start gebracht, um auf dem See, den er heute fast für sich allein haben wird, dahinzuflitzen. „Die meisten unserer Leute sind heut’ unterwegs in Immenstadt, wo die Kuhschellen-Regatta stattfindet“, erklärt er das Ausbleiben des sonst an Sonntagen üblichen regen Segelverkehrs.

Diese „exklusive Situation - dazu mit idealem Segelwind“ wollen sich auch Walter und Markus Kastenmeier nicht entgehen lassen und haben bald ihren „Kielzugvogel“ startklar gemacht. Bei den beiden Wassersportlern ist trotz ihres nicht ganz leicht zu handhabenden Boots kein „Mast- und Schotbruch“ zu erwarten, denn sie verfügen über reichlich Erfahrung und haben so manche Regatta erfolgreich gemeistert.

Immer wieder steigen Radfahrer oberhalb des Bootsstegs ab, um die Magie dieses traumhaft schönen Blicks über den See auf sich wirken zu lassen. Ein Sommertag am See: Es gibt nur wenig, was mit diesem tollen Frischluftereignis mithalten kann.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren