Newsticker
RKI meldet 10.454 Corona-Neuinfektionen und 71 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Spielplätze im Unterallgäu: Auf diesen 13 Unterallgäuer Spielplätzen wird es bestimmt nicht langweilig!

Spielplätze im Unterallgäu
02.09.2021

Auf diesen 13 Unterallgäuer Spielplätzen wird es bestimmt nicht langweilig!

Hoch hinaus geht es es beim Riesen-Vogelnestbaum. Wer wagt es wohl, hier hinaufzuklettern?

Im Unterallgäu gibt es 130 öffentliche Spielplätze. Wir haben sie alle besucht - und präsentieren Ihnen nun unsere zwölf Favoriten.

Sage und schreibe 130 öffentliche Spielplätze gibt es im Unterallgäu. 13 davon sind uns besonders aufgefallen, als wir eine Übersichtskarte all dieser Spielplätze erstellt haben. Das sind unsere Empfehlungen:

In Amberg kommen alle auf ihre Kosten

Einen Spielplatz für Jung und Alt gibt es in Amberg: Er liegt nicht nur schön neben der Kirche, sondern ist auch außergewöhnlich bestückt. Neben Nestschaukel, Wippe und Spielturm mit Rutsche gibt es dort auch zwei Geräte, an denen sich Erwachsene fit halten können. So kommen alle auf ihre Kosten!

Der Spielplatz in Amberg liegt Am Kirchplatz.
Foto: Melanie Lippl

Waldwesen bei Bad Wörishofen

Der Ort der Waldwesen bei Hartenthal ist insofern kein klassischer Spielplatz, als es dort weder Schaukel noch Rutsche gibt. Dafür aber einen Wasserspielbereich, in dem man das selbst gepumpte Wasser anstauen und in Flutwellen wieder abfließen lassen kann, einen Sandkasten und natürlich die Waldwesen: An der Kugelbahn kann man mit den Trollen eine Kugel rollen, ein steinerner Lindwurm wartet auf Kletterer und wem gelingt es, der zarten Sylphe Musik zu entlocken? Nicht zu vergessen den Holderbusch, der darauf wartet, umtanzt zu werden und die Steine, die zu Steinmännle aufgestapelt werden wollen.

Spielplätze im Unterallgäu; Ort der Waldwesen zwischen Hartenthal und Bad Wörishofen
Foto: Sandra Baumberger

Im Bad Wörishofer Ostpark ist viel Platz

Der Ostpark in Bad Wörishofen dürfte so ziemlich der größte Spielplatz sein, den das Unterallgäu zu bieten hat. Jedenfalls dann, wenn man neben dem eigentlichen Spielplatz auch noch das Hand- und das Basketballfeld, die Skater- und die Discgolfanlage mit hinzuzählt. Eine Tretanlage samt Wasserpumpe, um ordentlich zu pritscheln und nass zu werden, gibt es auch und jede Menge Bänke beziehungsweise Platz, um die Picknickdecke auszubreiten, sowieso. Die Zeiten, in denen sich der Ostpark bei Drogensüchtigen größerer Beliebtheit erfreute als bei Kindern und Jugendlichen liegen übrigens – obwohl sich der Ruf einer zwielichtigen Gegend mitunter noch hält – inzwischen viele Jahre zurück.

Spielplätze im Unterallgäu; der Ostpark in Bad Wörishofen
Foto: Helmut Bader

Kultur und Spaß verbinden in Buxheim

Der Spielplatz mit dem wirklich großen Klettergerüst liegt quasi im Garten der Kartause und ist damit prädestiniert, um auch noch einen Blick auf deren weltberühmtes Chorgestühl zu werfen. Auch die Buxheimer Weiher und Wanderwege sind einen Abstecher wert.

Lesen Sie dazu auch
Spielplätze Unterallgäu, Buxheim, An der Kartause 13
Foto: Sandra Baumberger

Rätsel für Kinder in Ettringen

Mitten in Ettringen steht an der Schulstraße ein großer Spielplatz, der erst 2019 erbaut worden ist. Auf dem bunt gehaltenen Spielplatz können sich große und kleine Kinder auf allerlei Geräten austoben – und es gibt an einer Station sogar Denksportaufgaben zu lösen. Wer findet den Weg durchs Labyrinth?

Spielplatz in Ettringen an der Schulstraße.
Foto: Melanie Lippl

Viel Natur in Frickenhausen

Der sogenannte Mehrgenerationenplatz am Ortsrand von Frickenhausen wartet mit gerade einmal vier klassischen Spielgeräten auf und ist doch ein ganz besonderer Ort. Denn neben Nestschaukel, Rutsche, Balancierbalken und Kriechtunnel hat er ganz viel Natur zu bieten – und eine richtige Matsch-Sandgrube mit eigener Wasserpumpe. Wer gerade nicht spielen will, kann auf verschlungenen Pfaden die vielen heimischen Blumen bewundern und Scharen von Bienen, Hummeln und Schmetterlingen, die sich hier mit Nahrung versorgen.

Spielplätze Unterallgäu, Frickenhausen, Daxberger Straße 5
Foto: Sandra Baumberger

Ganz neuer Spielplatz in Markt Rettenbach

Mitten im Ort neben dem Pfarrhof gelegen, kann man den Spielplatz in Markt Rettenbach nicht verfehlen. Er wurde erst 2020 eröffnet und gehört damit zu den neuesten im Landkreis. Neben einem großen Klettergerüst samt Sand-Förderanlage, Hangel- und Balancierstrecken gibt es eine Seilbahn, eine Nestschaukel und weitere Spielplatz-Klassiker.

In vielen Gemeinden – etwa hier in Markt Rettenbach – können große und kleine Kinder viel entdecken.

"Super-Tampen-Swinger" in Mindelheim

Ganz neu und modern ist der Spielplatz an der Mindelheimer Pepi-Huith-Straße. Hier kann man sich nicht nur auf dem Trampolin, sondern sich auch in einem Hamsterrad oder dem „Super-Tampen-Swinger“ austoben. Was das ist? Das muss man bei einem Besuch schon selbst herausfinden!

Foto: Melanie Lippl

Ein Vogelnestbaum für Wagemutige in Mindelheim

Perfekt für heiße Tage, an denen man gern im Sand matscht (aber auch für jeden anderen Tag), ist der Spielplatz am Mindelheimer Akazienweg. Hier gibt es neben einem überdimensionalen Sandkasten mit Wasserspielbereich auch eine Drehscheibe und einen großen Vogelnestbaum, bei dem sich nur die ganz mutigen Kletterer nach oben wagen. Die Eltern oder Großeltern können derweil gemütlich am Rand des Platzes sitzen und haben trotzdem alles im Blick. Die größeren Geschwister können sich auf dem nahegelegenen Bolzplatz oder der Streetballanlage austoben. Eine Erfrischung gibt’s dann in der Kneippanlage am Sebastianspark.

Hoch hinaus geht es es beim Riesen-Vogelnestbaum. Wer wagt es wohl, hier hinaufzuklettern?

Sich wie ein Biber fühlen in Mindelheim

In das Leben der Biber eintauchen (oder sich gar selbst wie einer fühlen) können Kinder am Spielplatz an der Bleichstraße in Mindelheim. Kleinkinderschaukel, Nestschaukel, Rutsche und Klettergerüst gibt es hier ebenso wie Federtier, Kriechtunnel, Spielhäuschen und Sandkasten. Dazu eine Slackline und Kletterwand und eine echte „Biberburg“. Und dazwischen lauter hölzerne Biber, die sich hervorragend als lustiges Fotomotiv eignen. Ein liebevoller Themenspielplatz, der seinesgleichen sucht.

Mit viel Liebe zum Detail ist der Spielplatz in der Mindelheimer Bleichstraße gestaltet worden.

Preisgekröntes beim Spielplatz in Niederrieden

Auch dieser Platz eignet sich hervorragend für die ganze Familie. Denn neben dem modernen und wirklich schönen Spielplatz samt Trampolin und Kleinspielfeld für Fußballfans gibt es in der beinahe parkähnlichen Anlage auch eine Boccia-Bahn, ein Wassertretbecken mit schattigen Bänken, von denen aus man den Blick auf die Blumenbeete genießen kann, und einen Pavillon zum Ausruhen. Der sogenannte Josef-Nowak-Pfarrgarten wurde übrigens 2019 zusammen mit dem neu gebauten Pfarrstadel und dem sanierten Pfarrhof als einziges Projekt in Schwaben mit dem Bayerischen Staatspreis für Dorferneuerung und Baukultur ausgezeichnet.

Spielplätze Unterallgäu, Niederrieden, Hauptstraße
Foto: Sandra Baumberger

Libellen erleben in Sontheim

Ganz im Zeichen der Libelle steht der gleichnamige Spielplatz in Sontheim. Überlebensgroß hat sie hier ihre Flügel ausgebreitet und lädt zum Klettern und Spielen ein. Auf dem Platz können sich sowohl jüngere als auch ältere Kinder austoben, bei einer Fahrt mit der Seilbahn selber zur Libelle werden und abheben – oder in der Hängematte ganz entspannt abhängen.

Spielplätze Unterallgäu, Sontheim, Kastaniengasse
Foto: Sandra Baumberger

Sich wie ein Abenteurer fühlen in Türkheim

Dieser Spielplatz hat vielleicht keine außergewöhnlichen Geräte, aber allein der Weg dorthin ist schon ein kleines Abenteuer. Nur ein kleiner Schleichweg führt von der Teerstraße hin, ein kleines Schild weist den Weg. Ist man dann auf einmal an der Lichtung angekommen, fühlt man sich wie in einer eigenen Welt.

Zu einer interaktiven Karte mit allen 130 Spielplätzen im Unterallgäu und vielen Informationen dazu kommen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.