Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. „Stadtrat muss handlungsfähig bleiben“

25.03.2020

„Stadtrat muss handlungsfähig bleiben“

CSU beklagt persönliche Angriffe

Die CSU-Fraktion sieht sich völlig zu Unrecht dem Vorwurf ausgesetzt, ein „Wahlkampfmanöver“ zu betreiben. Vielmehr findet es die CSU „sehr schade, dass sachliche Vorschläge der CSU trotz Klarstellung mit persönlichen Angriffen erwidert werden“, schreibt CSU-Fraktionsvorsitzender Stefan Welzel. Das sei umgekehrt mehr als durchsichtig.

Die MZ hatte in ihrer gestrigen Ausgabe über eine Pressemitteilung der CSU-Fraktion vom Sonntag berichtet. Darin heißt es wörtlich: Es sei gut, wenn jetzt diese Woche ein Krisenstab eingerichtet wurde. Man dürfe jetzt aber wirklich keine Zeit mehr verlieren, die drängendsten Probleme gemeinsam anzupacken, so der exakte Wortlaut.

Damit habe die CSU aber keinen Krisenstab gefordert, sondern einen handlungsfähigen Bad Wörishofer Stadtrat, stellt CSU-Fraktionsvorsitzender Stefan Welzel klar. Somit sei von der Mindelheimer Zeitung ein „völlig falscher Begriff“ verwendet worden“. Vielmehr sei in der Pressemitteilung vom vergangenen Sonntag die erfolgte Einrichtung eines Krisenstabs ausdrücklich positiv gewürdigt worden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So habe die CSU ergänzend noch den Wunsch zum Ausdruck gebracht, dass „wir gemeinsam (auf den Stadtrat bezogen) die Krise lösen wollen“. Dies sei in der MZ-Veröffentlichung jedoch gekürzt worden. (alf)

Anmerkung der Redaktion: Die Darstellung der CSU ist richtig. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren