Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Technik: „Mittelalterlich“

Technik
23.01.2020

„Mittelalterlich“

Der Wiedergeltinger Walter Schartl notiert den Zählerstand an seiner Wasseruhr, so wie er das in den vergangenen Jahren auch gemacht hat. Dass er den Zählerstand nicht mehr selbst an die Gemeinde melden kann, versteht er nicht.
Foto: Schartl

Walter Schartl wundert sich, warum er seine Wasseruhr nicht mehr selbst ablesen darf. In der VG bleibt es aber dabei: Zählerstände werden nur von Gemeindemitarbeitern abgelesen

In diesen Tagen klingelt es in vielen Haushalten immer mal wieder an der Haustür und dort steht dann eine freundliche Dame oder ein freundlicher Herr, der die Zählerstände ablesen will. Von 2015 bis 2017 klingelte es in Wiedergeltingen aber nicht – die Gemeinde hatte die Verbraucher darum gebeten, der Zählerstand der Wasseruhr bei der Gemeinde per E-Mail zu melden oder einen Zettel in der Gemeinde abzugeben, auf dem der aktuelle Zählerstand vermerkt ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren