Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Technischer Adventszauber in Mindelheim - dank des neuen Telefons

Technischer Adventszauber in Mindelheim - dank des neuen Telefons

Glosse Von Axel Schmidt
21.12.2020

Die Mindelheimer Zeitung hat eine neue Telefonanlage - und die führt zu manch interessanten Begegnungen.

Keine Frage, der Advent 2020 ist anders, als man ihn bisher gewöhnt war. Keine Christkindlesmärkte, keine Schulaufführungen, keine Weihnachtsfeiern. Letztere fehlen nicht nur den Gastronomen, sondern auch Unternehmen, deren Belegschaft sich seit Wochen und Monaten nur noch bei Videokonferenzen sieht. Corona hat ihnen die Möglichkeit genommen, das Arbeitsjahr glühweingestärkt Revue passieren zu lassen.

Gott sei dank gibt es die Technik. Alexa und Co. gaukeln der westlichen Welt mit sanfter Stimme schon seit Längerem ein Stück Zweisamkeit vor. Man kann sich gar nicht mehr alleine fühlen – trotz Lockdown und Homeoffice. Auch die Mindelheimer Zeitung macht seit dieser Woche einen weiteren Schritt in die digitale Welt. „3cx“ heißt die neue Telefonanlage. Hört sich an wie C-3PO oder R2-D2 aus der Star-Wars-Saga, soll aber nur das Telefonieren komfortabel machen.

Die neue Telefonanlage der Mindelheimer Zeitung weiß, was die Menschen brauchen

Mancher Kollege war skeptisch, ein Telefon mit Hörer und Tasten reiche doch. Wozu braucht’s ein eigenes Benutzerkonto, in dem man etwa die Abwesenheit während der Mittagspause einspeichern kann. Früher war man halt nicht erreichbar. Und doch scheint „3cx“ ein Gespür dafür zu haben, was den Menschen im Advent 2020 fehlt.

Wie sonst ist zu erklären, dass plötzlich Anrufe von Kollegen auf dem Display erscheinen, die diese nie getätigt haben. Der Rückruf bestätigt das. Nebenbei wird dabei über anstehende Aufgaben und allgemeines Befinden geplaudert. „3cx“ bringt die Menschen zumindest am Telefon zusammen. Ein Weihnachtswunder der Technik.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren