1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Tierisch was los in der Sparkasse in Markt Wald

Tierisch was los in der Sparkasse in Markt Wald

sandra-baumberger.jpg
Kommentar Von Sandra Baumberger
12.02.2019

Das Gemeindeblatt ist immer eine gute Grundlage für Recherchen unserer Zeitung - wie in diesem Fall in Markt Wald.

Dieser Eintrag im Markt Walder Gemeindeblatt ist bemerkenswert. Unter der Rubrik „Fundsachen“ ist dort vermerkt, dass in der Sparkasse eine Hundedecke und ein Buch liegen geblieben sind. Daraus zu folgern, dass die Sparkasse auf den Hund gekommen sei, ist natürlich Quatsch. Aber man fragt sich doch unweigerlich, warum ein Hund mit seiner Decke in die Sparkasse spaziert, um dort gemütlich ein Buch zu lesen.

Vielleicht hat er sich lange nicht mehr die Kontoauszüge ausdrucken lassen und deshalb zur Überbrückung der Wartezeit Buch und Decke mitgenommen. Da lag er dann neben dem Drucker, schmökerte ein bisschen im Bildband „Die schönsten Briefträgerwaden aus aller Welt“, dem „Hund von Baskerville“ oder auch etwas ganz anderem (das lässt die Fundsachen-Annonce leider offen) und dann hat ihn sein durch die Kontoauszüge belegter, unerwarteter Reichtum so verwirrt, dass er Decke und Buch einfach vergessen hat.

Oder er hat beides gleich für den nächsten Besuch dagelassen. Vielleicht ist die Markt Walder Sparkasse gar Treffpunkt eines tierischen Lesezirkels?

Es würde mich jedenfalls nicht wundern, demnächst eine Katze mit Kratzbaum zur Bankfiliale laufen zu sehen. Denn bekanntlich ist in Markt Wald tierisch was los – vor allem dann, wenn sich Hund und Katze in der Bank treffen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren