Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Trauer am Mindelheimer Maristenkolleg

Nachruf

09.01.2021

Trauer am Mindelheimer Maristenkolleg

Trauer am Mindelheimer Maristenkolleg: Der ehemalige Konrektor der Realschule ist gestorben.

Plus Der frühere Konrektor der Mindelheimer Maristen-Realschule Günther Städele ist gestorben. Er war nicht nur als Pädagoge bekannt und beliebt.

Ehemalige Kollegen und frühere Schüler sind gleichermaßen traurig: Der frühere stellvertretende Leiter der Realschule des Mindel-heimer Maristenkollegs, Günther Städele, ist im Alter von 77 Jahren verstorben.

Günther Städele stammt aus einer Lehrerfamilie und war Pädagoge mit Leib und Seele. Nach seiner Gymnasialzeit am Maristenkolleg Mindelheim von 1954 bis 1963 entschied er sich für das Studium des Lehramts an Volksschulen und war an der Grund- und Hauptschule Memmingerberg tätig.

Günther Städele †

Die Kinder und Kollegen schätzten den verlässlichen und humorvollen Günther Städele

In den Fächern Deutsch und Erdkunde erwarb er die Befähigung für das Lehramt an Realschulen und wurde vom Staatsdienst für den Einsatz an der Realschule des Maristenkollegs beurlaubt. 1980 entschied sich der engagierte Lehrer dafür, unbefristet am Maristenkolleg tätig zu sein. Die Kinder und auch seine Kollegen schätzten den freundlichen, verlässlichen, hilfsbereiten und humorvollen Mitarbeiter sehr. 1986 wurde Städele Konrektor der Realschule. Er etablierte eine umfassende Verkehrserziehung und führte auch den Berufswahlunterricht mit verbindlichen Praktika ein.

Städele engagierte sich auch als Mitautor des großen Landkreisbuches und als Kreisarchivpfleger. Er sang im Männerchor und betätigte sich im Bereich der politischen und der kirchlichen Gemeinde Sontheim. (mz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren