Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Unterallgäu: Die Vorläufer der Kriegerdenkmale

Unterallgäu
17.08.2015

Die Vorläufer der Kriegerdenkmale

Die "Gedächtniß Tafel" aus Pfaffenhausen erinnert an die Gefallenen.
Foto: Josef Hölzle

Die „Gedächtniß Tafeln“ listen die Opfer der napoleonischen Kriege auf – und sind ein einzigartiges Zeugnis ihrer Zeit.

So schnell die Zeit auch vergeht, so behutsam begleitet uns die Vergangenheit. Wie viele alte Kirchen, historische Gebäude oder kleine Kapellen stehen doch als Zeugen in unseren Landen, gezeichnet vom Hauch der Jahrhunderte. Als 200-jährige Besonderheit existieren auch noch steinerne Gedenktafeln in und an unseren Kirchen, die – in schwarzer Zierschrift in den Stein geritzt – sämtliche örtlichen Opfer der napoleonischen Kriege zwischen den Jahren 1805 und 1815 namentlich auflisten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.