Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Eine "Absurdität" kostet den Landkreis viel Geld

Unterallgäu
30.01.2020

Eine "Absurdität" kostet den Landkreis viel Geld

Eine "rechtliche Absurdität" kostet den Landkreis Unterallgäu heuer rund 1,19 Millionen Euro.
Foto: Matthias Becker

Plus Kreiskämmerer Sebastian Seefried stellt die Eckpunkte des Unterallgäuer Haushaltsplan vor. Der enthält eine mehr als eine Million teure "Absurdität".

Seit mehreren Jahren waren die Haushaltsberatungen im Unterallgäu von Superlativen geprägt: Das Volumen wuchs und auch die Grafik der Steuereinnahmen zeigte kontinuierlich nach oben. In den jüngsten Sitzungen des Kreis- und Umweltausschusses stimmte Kreiskämmerer Sebastian Seefried die Räte jedoch darauf ein, dass diese Zeiten vorerst vorbei sein könnten. Anhaltspunkte dafür seien die Umlagekraft und die Steuereinnahmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.