Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Sie will der Corona-Welle immer ein Stück voraus sein

Unterallgäu
07.01.2021

Sie will der Corona-Welle immer ein Stück voraus sein

Eigentlich empfängt Rita Helms an ihrem Schreibtisch hinter der Corona-Schutzscheibe meist Autofahrer, die ihren Führerschein verloren haben. Doch seit Beginn der Pandemie bestimmt das Virus ihren Arbeitsalltag.
Foto: Sandra Baumberger

Plus Seit der Corona-Pandemie ist Rita Helms am Landratsamt nicht nur für die Führerscheinstelle zuständig, sondern hilft auch im Gesundheitsamt mit. Beides hat mit Verwaltung zu tun und doch gibt es große Unterschiede.

Rita Helms ist es gewöhnt, nach Lösungen zu suchen. Vor der Leiterin der Führerscheinstelle im Mindelheimer Landratsamt sitzen Tag für Tag Autofahrer, die ihren Führerschein abgeben mussten und nun vor der Frage stehen, wie das gehen soll, ohne Auto – und auch, was sie tun müssen, um wieder damit fahren zu dürfen. Die 39-Jährige gibt ihnen Antworten, kümmert sich um Bescheide, Schriftverkehr und die innere Struktur ihrer Abteilung – normalerweise. Aber weil seit dem Jahr 2020 eben vieles alles andere als normal ist, sagt Rita Helms: „Ich sitze zwar hier, aber bei den Führerscheinen mache ich faktisch eigentlich nichts.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.