Newsticker
Bund und Länder planen Impfgipfel am 27. Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Überraschung im Totschlagsprozess: Einmal Haft, zweimal Freispruch

Unterallgäu
09.08.2019

Überraschung im Totschlagsprozess: Einmal Haft, zweimal Freispruch

Im September sollen drei Männer in einem ehemaligen Kurhotel in Bad Wörishofen einen Bekannten zu Tode geprügelt haben - so die Anklage. Einer von ihnen muss zehn Jahre hinter Gitter, die anderen beiden wurden freigesprochen.
Foto: Archivbild Max Kramer

Das Urteil im Bad Wörishofer Totschlagsprozess ist gefallen. Angeklagt waren drei Männer, weil sie einen 46-Jährigen zu Tode geprügelt haben sollen.

Es war eines der grausamsten Verbrechen der vergangenen Jahre im beschaulichen Unterallgäuer Kurort Bad Wörishofen - und der Gerichtsprozess dazu endete mit einer großen Überraschung: Drei Männer, heute 56, 37 und 34 Jahre alt, sollen im September 2018 in einem ehemaligen Kurhotel abwechselnd so lang auf einen 46-Jährigen eingeprügelt haben, bis dieser sich nicht mehr bewegte und starb - so lautete zumindest die Anklage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren