1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wahl: Junge Ideen für Bad Wörishofen

Kommunalpolitik

05.11.2019

Wahl: Junge Ideen für Bad Wörishofen

Dominic Kastner (26), gebürtig aus Stockheim, ist Gründer der "Generation Fortschritt".
Bild: Dennis Herbert

Eine neue Gruppierung steht in den Startlöchern, mit großen Zielen. Dabei geht es auch um die Bürgermeister-Frage.

Eine neue politische Gruppierung will bei der Kommunalwahl 2020 in Bad Wörishofen punkten: die „Generation Fortschritt“. Initiator ist Dominic Kastner, der aus Stockheim stammt. Kastner sagt, man wolle mit einer eigenen Liste zur Stadtratswahl antreten. Er selbst beschäftige sich auch mit der Frage nach einer Bürgermeister-Kandidatur. Für eine Entscheidung sei es aber noch zu früh. Zunächst müssen Kastner und seine Mitstreiter 180 Unterschriften sammeln, um überhaupt zur Wahl antreten zu dürfen. „Eine Hürde, aber überwindbar“, sagt der 26-Jährige dazu.

Kastner hat in München und Lübeck Medizintechnik studiert, arbeitet aktuell in einem High-Tech-Unternehmen bei Starnberg und schreibt dort seine wissenschaftliche Abschlussarbeit. Politisch war er bislang nicht aktiv, er gehörte auch keiner Partei an. Die Zukunftsthemen für Bad Wörishofen beschäftigen ihn aber schon eine geraume Zeit intensiv, wie er sagt, vor allem die Erwartungen der Jüngeren. Man wolle deshalb „Verantwortung in der Kommunalpolitik unserer Heimatstadt übernehmen“.

So geht es jetzt weiter

Dass die junge Generation mitgestalten will, zeige zum Beispiel die neue Shell-Jugendstudie. „Ein zentrales Ergebnis der Studie ist die Forderung nach mehr Mitsprache sowie die Handlungsaufforderung an Politik und Gesellschaft“, so Kastner.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gleichzeitig sei die Politikverdrossenheit nach wie vor hoch und das Vertrauen, das Jugendliche politischen Parteien entgegenbringen, gering.

Die Kommunalpolitik biete laut Kastner die direkte Möglichkeit, etwas in seinem Umfeld zu bewirken und aktiv zur Demokratie beizutragen. „Trotzdem wirkt sie derzeit alles andere als zukunftsfähig und reißt eine aufgeschlossene junge Gesellschaft kaum mehr mit“, sagt er. Das müsse sich wieder ändern.

Für alle Interessierten findet am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr ein After-Work-Treffen mit Kennenlern- und Diskussionsrunde im Whiskyblues Pub (Hauptstraße 30, Bad Wörishofen) statt. Dort stellt „Generation Fortschritt“ seine Kernthemen und Visionen vor. Der Eintritt ist frei. (m.he, mz)

Lesen Sie dazu auch:

Wahl: ÖDP will in Wörishofens Stadtrat

Wahl: Misstrauensvotum sorgt für Führungswechsel

Bürgermeisterwahl: Die Fünfte im Bunde?

Wahl: CSU nominiert Stefan Welzel

Wahl: Grüne nominieren Doris Hofer

Wahl: SPD setzt auf auf Teamarbeit

Wahl 2020: Die erste Entscheidung ist gefallen

Wahl: AfD will in den Kneippstadt-Rat

Wahl: Kehrt das Bürgerforum zurück?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren