Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Waldserie: Die amerikanische Fichte auch bald im Unterallgäu?

Waldserie
19.05.2016

Die amerikanische Fichte auch bald im Unterallgäu?

Der Riesenlebensbaum wird in unseren Breitengraden bislang nur in kleinen Gruppen angepflanzt. Sie stammt aus den USA und Kanada.
Foto: Forstamt Freising

Die Thuja hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Bäumen.

Der sich abzeichnende Klimawandel beschäftigt die Waldbesitzer im Unterallgäu. Was tun, wenn durch Trockenheit und Borkenkäfer das Wirtschaften mit der wichtigsten Baumart, der Fichte, mit immer größeren Risiken behaftet ist? Eine denkbare Antwort ist, sich kreativ mit für uns neuen Baumarten zu beschäftigen, welche vielleicht noch nicht jetzt, aber schon in naher Zukunft auch bei uns eine Rolle spielen könnten. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellt in loser Abfolge zwölf solcher Baumarten vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.