Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wegen Bauarbeiten: Oberes Tor in Mindelheim zeitweise dicht

Mindelheim

03.08.2020

Wegen Bauarbeiten: Oberes Tor in Mindelheim zeitweise dicht

Viel hat sich am oberen Tor nicht verändert seit 1890: der Blick aus der Stadt heraus.

Das Obere Tor in Mindelheim muss saniert werden. Dafür gibt es im August Sperrungen.

Die Einfahrt durch das Obere Tor in die Mindelheimer Innenstadt ist aufgrund von Sanierungsarbeiten an Kabelschächten der Deutschen Telekom im Bereich der Sparkasse voraussichtlich bis Freitag, 21. August an insgesamt acht Tagen gesperrt. Das Ausfahren aus dem Oberen Tor ist weiterhin möglich. Eine Umleitungsstrecke in die Innenstadt durch das Untere Tor ist ausgeschildert. Die Regelung gilt auch für Fahrradfahrer. Wann genau gesperrt ist, wurde nicht mitgeteilt. Nach Auskunft der Stadt musste diese Baumaßnahme bereits zweimal verschoben werden. Die ursprüngliche Planung, die Einfahrt in die Stadt über die Gegenspur durch das Obere Tor zu ermöglichen, wurde nach Rücksprache mit der Polizeiinspektion Mindelheim verworfen. Hierbei spielt insbesondere die Sicherheit der vor dem Tor querenden Fußgänger eine entscheidende Rolle.

Oberes Tor in Mindelheim: Beschädigungen wegen größeren Fahrzeugen?

Weiterhin besteht die Gefahr, dass größere Fahrzeuge trotz der bestehenden Höhenbegrenzung versuchen könnten, in die Stadt einzufahren. Dies könnte zum einen Schäden am Tor verursachen. Zum anderen besteht die Gefahr, dass die Fahrzeuge rückwärts wieder auf die Kreuzung am Oberen Tor einfahren müssten, wenn bemerkt wird, dass ein Einfahren durch das Obere Tor aufgrund der Höhe nicht möglich ist.

Die Genehmigung für die Sperrung wurde durch das Landratsamt in Absprache mit der Polizei Mindelheim und der Stadt erteilt. Der Stadtverwaltung ist bewusst, dass diese Sperrung dem gewohnten Fahrverhalten vieler Verkehrsteilnehmer widerspricht. Allerdings handelt es sich bei dieser Lösung um die aus verkehrsrechtlicher Sicht sicherste Variante für alle Verkehrsteilnehmer. (mz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren