Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Werden Sie Baumpate - es ist ganz einfach!

Mindelheim

25.02.2020

Werden Sie Baumpate - es ist ganz einfach!

Mit diesem Logo wirbt Rotaract für die Baumpatenschaften.

Die Jugendorganisation Rotaract will 2000 Bäume in Mindelheim, Bad Wörishofen und Wiedergeltingen pflanzen – und Sie können mit fünf Euro dabei sein.

Es ist ein ambitioniertes Ziel, das sich die jungen Unterallgäuer da vorgenommen haben: Sie wollen 2000 Bäume in Mindelheim, Bad Wörishofen und Wiedergeltingen pflanzen – und das an einem Tag! Rotaract, die Jugendorganisation von Rotary, hat in diesem Jahr einen „Action day“ ausgerufen, an dem deutschlandweit eine Million Bäume gepflanzt werden sollen: Es ist der Tag des Baumes am 25. April. Auch der Club aus Mindelheim/Bad Wörishofen will sich daran beteiligen und plant seine eigene große Pflanz-Aktion bereits am 21. März.

Gemeinsam mit vielen Helfern der Rotary-Clubs aus Mindelheim, Bad Wörishofen und Buchloe sowie aus anderen Jugendgruppen, etwa vom Maristenkolleg, soll an diesem Tag etwas für die Natur getan werden – schließlich sei die Pflanzung von Bäumen das effektivste Mittel für den Klimaschutz, sagt Jasmin Nimar von Rotaract, bei der die Fäden zusammenlaufen. Rudolf Ruf von den Mindelheimer Rotariern ergänzt: „Bäume binden CO2 und sorgen für den Temperaturausgleich.“

Auf rund 5000 Quadratmetern am Mindelheimer Stadtwald pflanzen die Ehrenamtlichen 1000 Bäume

Gemeinsam mit dem ehemaligen Mindelheimer Stadtförster Peter Heckel haben sie einen Plan für eine rund 5000 Quadratmeter große Fläche am Mindelheimer Stadtwald erarbeitet, auf der 1000 Bäume gepflanzt werden sollen, vor allem Spitz- und Bergahorn, aber auch Buchen, Linden und Douglasien sowie Stieleiche und Roterle. Darüber hinaus werden im Stadtgebiet, etwa am Lautenwirtsgässchen, auch Sträucher gepflanzt, die Insekten wichtige Nahrung bieten – vom Holunder bis zum Hartriegel, von der Sal-Weide bis zum kleinwüchsigen Feuerahorn, von Spiersträuchern bis zu Korkenzieherhasel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In einem Naturschutzgebiet nahe Wiedergeltingen pflanzen die ehrenamtlichen Helfer großräumig 50 Fichten und 50 Kiefern, weil sich damit die dort wachsenden Orchideen am wohlsten fühlen. An der Mindelheimer Mittelschule entsteht im Rahmen einer Projektwoche ein Weidentipi und auch beim Bad Wörishofer Golfclub sollen bis zu 60 Obstbäume gepflanzt werden.

Für fünf Euro kann jeder zum Baumpaten werden

Die Pflanzen bekommen die Ehrenamtlichen von der Baumschule, die auch mit der Stadt Mindelheim zusammenarbeitet. Doch um die Kosten stemmen zu können, haben sich Jasmin Nimar und ihr Team etwas ausgedacht: Für fünf Euro kann jeder Interessierte eine Baumpatenschaft übernehmen. Diese gibt es auf der Homepage von Rotaract oder in den Geschäftsstellen der Mindelheimer Zeitung in Mindelheim und Bad Wörishofen zu erwerben. Wer mitmacht, erhält eine Patenschaftsurkunde. Jasmin Nimar hofft, dass möglichst viele Baumpaten werden wollen und so zum Umweltschutz vor Ort beitragen – ob Privatpersonen oder Firmen, die etwa die Flugreisen ihrer Mitarbeiter kompensieren wollen. Sollte mehr Geld zusammenkommen als Bäume gepflanzt werden, werden die Spenden für ähnliche Projekte verwendet, verspricht die junge Frau. „Da bei uns alles ehrenamtlich läuft, gibt es keine Verwaltungskosten.“ Sprich: Jeder Euro kommt direkt der Umwelt zugute.

Baumpatenschaften gibt es für je fünf Euro in den MZ-Geschäftsstellen in Mindelheim und Bad Wörishofen oder hier auf der Homepage von Rotaract.

Warum sollte man mitmachen? Vielleicht auch deshalb: Mein Freund, der Baum

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren