Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wichtige Infos für alle Fans des Allgäu Skyline Parks

Bad Wörishofen/Rammingen

28.05.2020

Wichtige Infos für alle Fans des Allgäu Skyline Parks

Hoch hinaus geht es im Allgäu Skyline Park demnächst.
Bild: arc/dpa

Plus Am Pfingstsamstag öffnet der Allgäu Skyline Park: Wer dabei sein will, kann sich auf eine neue Attraktion freuen. Aber es gibt coronabedingt auch etwas Wichtiges zu beachten.

Wie die MZ schon vorab berichtet hatte, können sich die Gäste auf eine ganz besondere Überraschung freuen. Der „Sky Fall“ - der höchste mobile Freefalltower der Welt - wird zu Gast im Skyline Park sein. Nach dem Motto „Schausteller Hand in Hand“ hat Joachim Löwenthal, Inhaber und Betreiber des Allgäu Skyline Parks seine Hilfe angeboten und den Freefalltower in den Park geholt.

Die neue Extra-Attraktion im Skyline Park kostet auch extra

Im Eintrittspreis des Skyline Parks ist dieses Fahrgeschäft jedoch nicht enthalten. Für drei Euro kann nun jeder Adrenalinjunkie diesen Freefall erleben. Der Freefalltower bleibt fünf Monate zu Gast im Skyline Park. Im August wird im Skyline Park dann der „Allgäu-Flieger“ präsentiert, das mit 145 Metern höchste Kettenkarussell der Welt. Derzeit laufen die Bauarbeiten im östlichen Bereich des Parkgeländes, wenn auch mit wochenlanger Verzögerung durch die Corona-Krise.

Wichtig: Zur Kontrolle der täglichen Besucherzahl ist der Zutritt für alle Besucher nur mit vorab erworbenen Online-Tickets möglich, die auf der Homepage des Freizeitparks unter www.skylinepark.de gebucht werden können. Außerdem muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden und ein Mund- und Nasenschutz ist Pflicht.

Durch die Corona-Krise hat sich nicht nur der Bau der neuen Anlage verzögert, auch dem Freizeitpark gingen dadurch enorme Einnahmen verloren, so Löwenthal. „Wir waren praktisch fertig mit allen Vorbereitungen zur Eröffnung, dann kam Corona“, so Löwenthal. Gerade dieser schöne Frühling hätte doch so gut sein können für seinen Park, alleine am Pre-Opening zum Saisonstart waren 75.000 Gäste erwartet worden. Trotz der fehlenden Einnahmen steht das Unternehmen aber auf finanziell soliden Beinen und hätte auch eine längere Schließung noch verkraftet, widerspricht Löwenthal allen anderslautenden Gerüchten energisch.

Parkchef Joachim Löwenthal überwacht regelmäßig, wie 500 Kubikmeter Beton sorgen dafür, dass die tonnenschwere Stahlverankerung fest im Boden stehen, dazu kommen noch einmal 70 Tonnen Eisen. 45 Lkw-Ladungen Material werden von einem österreichischen Spezialunternehmen zum höchsten Kettenkarussell zusammengesetzt.

Lesen Sie dazu auch: Weltrekordverdächtig hoch hinaus im Skyline Park bei Bad Wörishofen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren