Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Holetschek warnt in Bad Wörishofen vor "Machtergreifungsfantasien" der AfD

Bad Wörishofen
10.02.2024

Holetschek warnt in Bad Wörishofen vor "Machtergreifungsfantasien" der AfD

Der Neujahresempfang der CSU in Bad Wörishofen mit (von links) Stephan Stracke, Stefan Welzel, Klaus Holetschek, Peter Wachler, Angelina Bauer und Martin Osterrieder.
Foto: Wilhelm Unfried

Beim CSU-Neujahrsempfang in Bad Wörishofen gibt es deutliche Worte vonKlaus Holetschek, auch zum Anspruch an die eigene Partei.

Die CSU Bad Wörishofen ließ nach einer Pause ihren Neujahrsempfang wieder aufleben, gemeinsam mit der Kreis-CSU und der Frauen Union. Klaus Holetschek und Stephan Stracke setzten den Ton.

Deutschland sei ein starkes Land, der derzeitigen Politik fehle es an Substanz, kritisierte Stracke. Er warf der Bundesregierung vor, sich zu verzetteln und die auf die falschen Themen zu setzen. Als Beispiele nannte er das Heizungsgesetz und die Kindergrundsicherung sowie jetzt die Kürzungen beim Agrardiesel. Die Folge sei ein Erstarken der politischen Ränder. Und mit Blick auf die anstehenden Europawahlen warnte Stracke vor den Parolen der AfD. „Wie brauchen ein starkes Europa und eine starke Nato.“

Traktoren und Handwerkerfahrzeuge rollten am Montagabend zum lautstarken Protest in Bad Wörishofen. Dort hielt die CSU ihren Neujahresempfang ab. Die Organisatoren sprechen von etwa 100 Fahrzeugen, die Polizei von etwa 50 Fahrzeugen und 60 bis 70 Teilnehmenden.
26 Bilder
Bauern und Handwerker protestieren lautstark in Bad Wörishofen
Foto: Kathrin Elsner

Einen Bogen in die Zeit, als er hier noch Bürgermeister war, schlug Klaus Holetschek, der CSU-Fraktionschef im Landtag. "Bad Wörishofen war viele Jahre meine politische Heimat und ich habe der Stadt viel zu verdanken“, sagte er. Die CSU sei in der Stadt und im Kreis gut aufgestellt. Eine Volkspartei wie die CSU könne nur so gut sein, wie sie vor Ort ist. 

Kritik an Entscheidungen zu Bürgergeld und Elektromobilität

Holetschek lobte die vielen Demonstrationen in ganz Deutschland für den Erhalt der Demokratie, auf der anderen Seite gebe es aber auch zu Recht großen Unmut über die Politik. Man müsse sich schon fragen, was diese Bundesregierung eigentlich noch könne. Mit einem Seitenhieb auf das Bürgergeld stellte Holetschek fest, dass man Arbeitslosigkeit subventioniere. Er fordere dagegen, Überstunden nicht mehr zu besteuern. Wichtig sie, Vertrauen in die Politik zurückzugewinnen. Maßnahmen, wie einerseits auf mehr Klimaschutz zu setzen und E-Mobilität zu propagieren und im gleichen Atemzug die E-Prämie abzuschaffen, würden auf alle Fälle nicht dazu beitragen, das Vertrauen der Menschen in die Politik zu stärken.

Mehrmals zog Holetschek eine klare Linie gegenüber der AfD. Die Machtergreifungsfantasien müssten eine Warnung an alle Demokraten sein. Hitler-Gruß und dumme Sprüche, das sei eine Verherrlichung einer schlimmen Zeit, die sich nie wieder holen dürfe.

Lesen Sie dazu auch

Der neue Landtagsabgeordnete Peter Wachler kündigte an, auch in Bad Wörishofen Bürgersprechstunden abzuhalten, wenn auch der Sitz seines Büros Mindelheim sein werde. Bürgermeister Stefan Welzel beschwor den Zusammenhalt. Die CSU im Unterallgäu sei eine starke Gemeinschaft. 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.