Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Habeck betont Notwendigkeit von Waffenlieferungen an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Stromausfällen in Bad Wörishofen auf der Spur

Bad Wörishofen
25.11.2022

Stromausfällen in Bad Wörishofen auf der Spur

Am südlichen Stadtrand von Bad Wörishofen werden Strom- und Wasserleitung erneuert.
Foto: Markus Heinrich

Die Stadtwerke erneuern Teile des Stromnetzes. Dabei wird auchein wichtiger Trinkwasser-Knotenpunkt zukunftsfit gemacht.

Die Stadtwerke packen die Ursache für Stromausfälle in den vergangenen Monaten an der Wurzel. Dazu heben Bagger an der südlichen Stadteinfahrt derzeit einen langen Graben aus. Bei der Gelegenheit wird auch der wichtige Knotenpunkt des Wassernetzes an dieser Stelle leistungsfähiger gemacht. 

„Ausgelöst durch die Kabelstörung im vergangenen September erneuern wir nach intensiven Untersuchungen und Planungen schadhafte und relativ betagte Bauteile“, berichtet Stadtwerke-Chef Peter Humboldt. Die Teile seien zum Teil schon über 60 Jahre alt und Bestandteil der Mittelspannungsversorgung in Bad Wörishofen. Gleichzeitig machen die Stadtwerke das Wassernetz zukunftsfester. 

Es geht um einen wichtigen Knotenpunkt der Wasserversorgung in Bad Wörishofen

„Der Bereich südlich der Stadt ist ein wichtiger Knotenpunkt für die Wasserversorgung“, betont Humboldt. Dort treffen die Leitungssysteme aus Hartenthal, der Brunnenanlage Stockheimer Wegäcker (östlich der Staatsstraße) und dem Stadtgebiet aufeinander. „Das Wasser wird von diesem Knoten dann auch weiter in Richtung Stockheim, Schlingen und Frankenhofen verteilt“, erläutert der Werkleiter. Die Kabel und Rohrleitungen werden auf einer neuen Trasse in einem Zug, westlich der Kaufbeurer Straße vom südlichen Ende der Stadt bis nahe der Staatsstraße, verlegt. Die Wasserleitung wird dabei auf 30 Zentimeter Durchmesser vergrößert und damit um rund 30 Prozent.

„Damit verbessern wir die Druckverhältnisse im Rohrleitungsnetz und erzielen zudem gegebenenfalls Einsparungen im Bereich der Pumpenergie“, schildert Humboldt die Vorteile. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.