1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Der TSV Mindelheim legt früh los

Kreisliga Mitte

15.09.2019

Der TSV Mindelheim legt früh los

Kaum angepfiffen, schon durfte der TSV Mindelheim im Heimspiel gegen den ASV Fellheim jubeln: David Kienle schloss einen schnellen Angriff mit seinem zweiten Saisontor ab und ebnete den Weg für den 5:0-Heimsieg der Mindelheimer.
Bild: Andreas Lenuweit

Plus Schon nach wenigen Sekunden trifft der TSV Mindelheim zur Führung und lässt dem ASV Fellheim in der Folge keine Chance. Kammlach siegt dank doppelter Doppelpacks.

Blitzstart, nachgelegt – und prompt den höchsten Saisonsieg seit rund zweieinhalb Jahren gefeiert: Der TSV Mindelheim kann mit dem Wochenende zufrieden sein und ist gewappnet für das Derby am kommenden Wochenende in Kammlach.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

MindelheimFellheim 5:0

Tore 1:0David Kienle (1.), 2:0 Michael Schuster (7.), 3:0 Riccardo Schulz (38.), 4:0 Berkan Köroglu (65.), 5:0 Rick Rogg (80.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zuschauer 100

Schiedsrichter Christian Gangi

" Ein frühes Tor von Kienle ebnete dem TSV Mindelheim im Heimspiel gegen den ASV Fellheim den Weg zum Sieg. „Ich saß schon auf der Bank, die Ersatzspieler von Fellheim noch nicht“, sagte Mindelheims Trainer Benedikt Deigendesch zum Blitzstart seines Teams. „Die frühe Führung hat uns natürlich gut getan.“ Kurz darauf legte Schuster nach und erhöhte auf 2:0 (7.). „Danach haben wir es etwas laufen lassen, aber dann wieder die Kurve gekriegt“, sagt Deigendesch. Mit dem 3:0 vor der Pause durch Schulz war das Spiel entschieden. „Es war ein deutlicher und auch verdienter Sieg“, sagt Deigendesch. Damit baute der TSV Mindelheim zudem seine Heimserie aus. Noch gelang es in dieser Spielzeit keinem Gegner, einen Punkt aus dem Julius-Strohmayer-Stadion zu entführen.

LegauKammlach 3:4

Tore 1:0Stefan Briechle (14.), 1:1 Tobias Diepolder (32.), 1:2 Christoph Theis (35.), 2:2 Marco Faller (53.), 2:3, 2:4 Reinhold Haar (63., 65.), 3:4 Stefan Hörmann (68.)

Rot Florian Hörmann (Legau, 90.) wg. Notbremse

Zuschauer 180

Schiedsrichter Quang Nguyen

" Die Heimelf startete dominant und ging verdient in Führung. Mit einem Doppelschlag nach einer guten halben Stunde drehten die Gäste aus Kammlach die Partie. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Legauer mindestens ebenbürtig, die Gäste erwiesen sich jedoch als cleverer und entführten somit die drei Punkte.

ObereggMauerstetten 2:1

Tore 1:0Lukas Zingerle (16., FE), 2:0 Manuel Eisenschmid (25.), 2:1 Peter Kraus (79., FE)

Gelb-Rot Fabian Debarge (Mauerstetten, 68.)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Emanuel Rudhart

" Die erste Halbzeit verlief sehr kurzweilig. Bereits früh erarbeitete sich Oberegg erste Torchancen. Nachdem Maier in der 13. Minute regelwidrig innerhalb des Strafraums vom Ball getrennt wurde, brachte Zingerle die Heimelf durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung. Zehn Minuten später erhöhte Eisenschmid zum 2:0-Halbzeitstand. Die Gäste wollten sich mit dem Rückstand nicht zufrieden geben und agierten fortan aggressiver und zielstrebiger.

Nach dem Seitenwechsel blieb Mauerstetten auf dem Gaspedal, um zu eigenem Torerfolg zu gelangen. Diverse Nachlässigkeiten seitens Oberegg ermöglichten den Gästen mehrere hochkarätige Chancen. Selbst in Unterzahl kämpfte Mauerstetten tapfer weiter und wurde in der 78. Minute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Letztlich aber brachte der SV Oberegg den Sieg über die Zeit.

Die weiteren Spiele im Stenogramm:

WoringenLamerdingen 1:1

Tore 1:0Thomas Glatz (52., FE), 1:1 Dominik Feldhus (85.)

Zuschauer 120

Schiedsrichter Albert Müller

BuxheimOst-Memmingen 4:4

Tore 0:1,0:2 Naim Nimanaj (2., 5.), 0:3 Arthur Ulinets (24.), 1:3 Simon Müller (41.), 2:3, 3:3 Luca Schwenk (49., 51.), 3:4 Almin Rizdal (54.), 4:4 Simon Müller (87.)

Gelb-Rot Luca Schwenk (Buxheim, 90. + 4)

Zuschauer 150

Schiedsrichter Nicolai Weimer

Oberbeuren – Germaringen 0:1

Tor 0:1 Alexander Rott (25.)

Zuschauer 250

Schiedsrichter Robert Wexenberger

Blonhofen – Lautrach/Illerbeuren 2:2

Tore 0:1, 0:2 Nico Geis (23., 30.), 1:2 Tobias Lorsch (42.), 2:2 Maximilian Hauser (78.)

Rot Tobias Lorsch (Blonhofen, 58.) wg. Notbremse

Bes. Vorkommnis Maximilian Zitt (Blonhofen) verschießt Foulelfmeter (14.)

Zuschauer 120

Schiedsrichter Thomas Jansen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren