Newsticker
USA unterstützen Aussetzung von Patenten für Corona-Impfstoffe
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Die Memminger Indians und ihr kurioser Einzug in die Play-offs

Eishockey
23.03.2021

Die Memminger Indians und ihr kurioser Einzug in die Play-offs

„Wir sind im Viertelfinale.“ – „Wir auch.“ So könnte der Dialog zwischen Lindaus Mark Heatley (links) und Memmingens Goalie Jochen Vollmer lauten. Beide Mannschaften kamen kurioserweise weiter.
Foto: Florian Wolf

Plus Der ECDC Memmingen stand schon vor dem Rückspiel gegen den EV Lindau als Viertelfinalist fest. Und das, obwohl das Hinspiel in Lindau mit 2:4 verloren ging.

Es ehrt ECDC-Trainer Sergej Waßmiller, dass er nach der ersten Pre-Play-off-Partie gegen den EV Lindau bei der Pressekonferenz sagte: „Für mich zählt nur das Sportliche, sonst nichts.“ Soeben hatte seine Mannschaft gegen den EV Lindau mit 2:4 verloren. Unter normalen Umständen hätte man sich nun große Sorgen machen müssen, ob die Indians im zweiten und eigentlich entscheidenden Spiel noch eine Chance haben würden, in die Play-offs der besten acht Teams der Oberliga Süd einzuziehen. Aber was ist schon normal in diesen Zeiten?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren