1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Hasberg zieht Damen-Team zurück

Tischtennis

12.01.2020

Hasberg zieht Damen-Team zurück

Ein Bild aus besseren Tagen (von links):  Lisa Holzmann, Heidrun Bisle, Denise Schultheiß und Ulrike Dirr werden in der Rückrunde nicht mehr für den TTC Hasberg antreten können.
Bild: Axel Schmidt

Verletzungen und Schwangerschaften: Zu viele Ausfälle machen einen weiteren Spielbetrieb in der Tischtennis-Bezirksoberliga unmöglich.

Die Rückrunde in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Damen wird mit weniger Spielen auskommen. Der Grund: Der TTC Hasberg hat kurz vor Weihnachten seine Damenmannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet.

„Es war eine schöne Zeit in Schwabens höchster Spielklasse mit einem verschworenen Team. Aber alles geht halt einmal zu Ende“, sagt Spielerin Heidrun Bisle dazu. Zumal der Grund der Abmeldung durchaus froher Natur ist. Nach Maria Berger, die bereits aufgrund ihrer Schwangerschaft die komplette Vorrunde ausgefallen ist, zog sich nun auch Lisa Holzmann wegen anstehender Mutterfreuden aus dem Spielbetrieb zurück. Hinzu kommt noch eine langwierige Rückenverletzung, die Denise Schultheiß zum Zuschauen verdammt.

Nur zwei Spielerinnen wären einsatzfähig

Damit blieben nur noch Heidrun Bisle und Ulrike Dirr als Spielerinnen übrig. „So schnell kann es bei den Damenteams gehen“, sagt Heidrun Bisle. Mit nur zwei Akteurinnen war an ein Weiterspielen in der Bezirksoberliga nicht zu denken. Auch schnell Ersatz zu finden, war dem kleinen Dorfverein nicht möglich.

Ob und wann das Damenteam des TTC Hasberg wieder gemeinsam an die Platte tritt, ist noch völlig unklar. Die Wahrscheinlichkeit für ein Comeback des Quintetts um Heidrun Bisle, Ulrike Dirr, Lisa Holzmann, Denise Schultheiß und Monika Berger ist jedoch nicht sehr groß, wie es seitens des Vereins heißt. In der Liga wurden die Hasberger Ergebnisse bereits getilgt. Somit gibt es nur noch einen Abstiegsplatz. Den belegt aktuell der TV Waal. Der TTSC Warmisried ist Vierter.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren