1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Kein perfektes Wochenende für Wörishofer Wölfe

Eishockey

03.12.2019

Kein perfektes Wochenende für Wörishofer Wölfe

Lubomir Vaskovic traf bei der 6:9-Niederlage in Farchant für den EVW.
Bild: Andreas Lenuweit

Eigentlich waren beim Landesligisten sechs Punkte eingeplant. Doch daraus wurde nichts. Der ESV Türkheim schießt sich wieder an die Spitze der Bezirksligagruppe 4.

Nichts war es mit dem angestrebten Sechs-Punkte-Wochenende: Der EV Bad Wörishofen in der Landesliga und der ESV Türkheim in der Bezirksliga konnten sich nur über einen Sieg in zwei Spielen freuen.

Landesliga Nach dem 6:4-Sieg vom Freitagabend wollte der EV Bad Wörishofen am Sonntag beim Tabellenletzten der Landesligagruppe 2 den zweiten Sieg einfahren. Doch beim TSV Farchant gab es stattdessen eine bittere 6:9 (3:4, 2:3, 1:2)-Niederlage.

Dabei ging es gut los: Wörishofens Paradereihe sorgte für die schnelle Führung in der ersten Minute. Doch Farchant hat die Partie nur zwei Minuten später gedreht (2:1). Es folgte ein offener Schlagabtausch, in dem der EV Bad Wörishofen immer wieder einem Rückstand hinterher rannte und ausgleichen konnte – bis zum Ende des Mitteldrittels. Dann erhöhte Farchant auf 7:5 und legte im Schlussdrittel das 8:5 nach.

Kein perfektes Wochenende für Wörishofer Wölfe

Zwar konnte der EVW noch einmal verkürzen, doch das 9:6 in der Schlussminute bedeutete der Endstand. Die Tore für die Wörishofer Wölfe erzielten Franz Schmidt (3), Lukas Oppolzer, Lubomir Vaskovic und Patrik Janac.

Bezirksliga Gut erholt von der 1:5-Niederlage am Freitagabend in der Wasserschlacht von Lechbruck zeigte sich der ESV Türkheim am Sonntag.

Türkheim verliert Wasserschlacht in Lechbruck

Beim EV Königsbrunn ließen die Türkheimer nichts anbrennen, gewannen mit 11:2 und eroberten sich so die Tabellenführung in der Eishockey-Bezirksligagruppe 4 zurück.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren