Newsticker
20,2 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Coronavirus geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Thomas Aufmuth macht Dirlewang Mut

Fußball, Kreisklasse Allgäu 1

10.11.2019

Thomas Aufmuth macht Dirlewang Mut

Der FSV Dirlewang bejubelt den 2:1-Siegtreffer von Thomas Aufmuth (Mitte, Nummer 12) gegen den SSV Markt Rettenbach.
Foto: Andreas Lenuweit

Plus Der FSV Dirlewang gewinnt und verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf. Türkiyemspor Mindelheim kann den SV Steinheim nicht stoppen.

Einen wichtigen Heimsieg feierte der FSV Dirlewang gegen den SSV Markt Rettenbach und klettert ein wenig heraus aus der Abstiegszone. Dort bleiben Loppenhausen und Bedernau – und auch Türkiyemspor Mindelheim rutscht wieder etwas ab. Der SV Schöneberg hatte frei: Sein Spiel beim Spitzenteam SV Dickenreishausen wurde bereits am Freitag abgesagt.

Lachen – Loppenhausen 1:1

Tore 1:0 Fabian Maucher (18.), 1:1 Manuel Nußer (25.)

Zuschauer 75

Schiedsrichter Klaus Theil

Die Gastgeber gingen früh mit 1:0 in Führung und Lachen hoffte, diese weiter ausbauen zu können. Aber bereits einige Zeigerumdrehungen später glich der FC Loppenhausen durch einen herrlichen Freistoßtreffer ins Tordreieck aus. Danach war es eine Begegnung auf Augenhöhe und mit ausgelassenen Chancen auf beiden Seiten, wobei gegen Spielende die Lachener einige Großchancen ihrerseits liegen ließen.

DirlewangMarkt Rettenbach 2:1

Tore 1:0 Benedikt Fischer (8.), 1:1 Timo Spallek (12.), 2:1 Thomas Aufmuth (76.)

Zuschauer 100

Schiedsrichter Hubert Löser

Bei kalten Temperaturen war der FSV Dirlewang gegen Markt Rettenbach die bessere Mannschaft. Nach einem schönen Spielzug erzielte Fischer mit einem herrlichen Schuss unter die Latte die Führung für den FSV. Durch einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft gelang dem Gast der Ausgleichstreffer. In der Folgezeit war Dirlewang um kontrollierten Spielaufbau bemüht, war aber erst in der zweiten Halbzeit spielbestimmend. Hier erzielte Aufmuth mit einem herrlichen Schlenzer aus 16 Metern den verdienten Siegtreffen für den FSV Dirlewang.

Türkiyemspor MindelheimSteinheim 0:3

Tore 0:1, 0:2 Thomas Einsiedler (10., 31.), 0:3 Jonas Griesinger (78.)

Rot Ali Oglou Mamout (Türkiyemspor, 35.)

Gelb-Rot Ersin Türkeli (Türkiyemspor, 65.), Antonio Carbone (Steinheim, 68.)

Zuschauer 50

Schiedsrichter Karl Ritter

Keine Tore, dafür zwei Platzverweise – die Bilanz von Türkiyemspor Mindelheim sah gegen den Tabellendritten SV Steinheim nicht rosig aus. Einsiedler schoss die Steinheimer gegen Türkiyemspor Mindelheim zur 2:0-Pausenführung. Diese ließen sich die Gäste, die lange in Überzahl agierten, nicht mehr nehmen und holten am Ende die drei Punkte.

Egg 2 – Bedernau 2:0

Tore 1:0 Benjamin Kees (41.), 2:0 Kevin Notz (69., FE)

Zuschauer 30

Schiedsrichter k. A.

Im ersten Spiel der Rückrunde konnte die Mannschaft aus Egg, wie bereits im Hinspiel, einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg gegen die Gäste aus Bedernau feiern. In einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel hatte die Heimmannschaft die zielstrebigeren Aktionen vor dem Tor und konnte zwei davon verwerten. Den Gästen fehlte dagegen vor dem Tor der Egger das Glück oder sie scheiterten am starken Torwart.

Die weiteren Spiele im Stenogramm:

Ottobeuren 2 – Sontheim 1:8

Tore 0:1 Fabian Kanzler (21.), 0:2 Matthias Inninger (30.), 0:3 Tobias Kirchmaier (31.), 0:4 Fabian Walter (45.), 0:5 Alexander Kirchmaier (62.), 0:6 Fabian Walter (64.), 1:6 Marcus Harzenetter (76.), 1:7 Tobias Kirchmaier (84.), 1:8 Jeremias Baur (89.)

Zuschauer 50

Schiedsrichter Burhan Secgin

Boos – Memmingerberg 1:2

Tore 0:1 Matthias Stetter (30.), 1:1 Matthias Betz (40.), 1:2 Tobias Zeller (84.)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Francesco Giagheddu

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren