1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkheims Torhüterin ist ein starker Rückhalt

Frauenfußball

16.09.2019

Türkheims Torhüterin ist ein starker Rückhalt

Türkheims Torhüterin Michaela Vogel rettete ihrer Mannschaft mit einigen guten Paraden den Auftaktsieg gegen Blonhofen.
Bild: jup

Plus Bezirksligist Türkheim tut sich gegen Aufsteiger Blonhofen schwer, gewinnt aber dank seiner Keeperin. Der FC Loppenhausen bleibt in der Bezirksoberliga ungeschlagen.

Erfolgreich kehrten der FC Loppenhausen in der Bezirksoberliga und der SVS Türkheim in der Bezirksliga von ihren ersten Auswärtsspielen der Saison nach Hause.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Bezirksoberliga Jede Menge Tore sahen die 40 Zuschauer beim Unterallgäuer Derby in der Bezirksoberliga zwischen dem TSV Ottobeuren und dem FC Loppenhausen. Die frühe Führung der Heimelf glich FCL-Torjägerin Sarah Höbel wenige Minuten später aus. Höbel war es auch, die mit ihrem zweiten Tor an diesem Tag die Gäste kurz nach der Halbzeit erstmals mit 3:2 in Führung brachte. Doch Ottobeuren drehte nun seinerseits die Partie und führte bis kurz vor Schluss mit 4:3. Dann erzielte auch Lisa Nusser ihr zweites Tor an diesem Tag und rettete dem Aufsteiger einen Punkt beim TSV Ottobeuren.

Tore 1:0 Anja Schlauch (4.), 1:1 Sarah Höbel (13.), 2:1 Lara Kramlinger (27.), 2:2 Lisa Nusser (44.), 2:3 Sarah Höbel (48.), 3:3 Jacqueline Jeske (62.), 4:3 Laura Reiche (68.), 4:4 Lisa Nusser (85.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gelb-Rot Jessica Barton (Ottobeuren, 85.)

Zuschauer 40

Schiedsrichter Georg Ganser

Bezirksliga Süd Der SVS Türkheim wurde zum Saisonauftakt bei seinem Spiel bei Aufsteiger FC Blonhofen seiner Favoritenrolle gerecht. Allerdings taten sich die Türkheimerinnen schwer bei ihrem 3:1-Sieg. Ein Lattentreffer von Katrin Mayr und ein Abseitstor waren zunächst die Ausbeute. Mit enormer Laufbereitschaft, Kampf und Leidenschaft kaufte der Aufsteiger den Türkheimerinnen den Schneid ab – und nutzte deren Fehler aus. So hatte Marina Ellenrieder bereits SVS-Torhüterin Michaela Vogel umspielt, doch Julia Prestele konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. So ging es torlos in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff witterte Blonhofen weiter seine Chance und hatte nach einem Stellungsfehler erneut den Torschrei auf den Lippen. Vogel per Fußabwehr gegen die frei durchgebrochene Ellenrieder bewahrte ihr Team allerdings vor dem Rückstand. Nach einer guten Stunde war dann aber auch die Keeperin machtlos. Mit einem schnell ausgeführten Freistoß wurde Türkheim überrumpelt und Nicole Weber erzielte mit einem Sonntagsschuss die 1:0-Führung. Dann aber musste Blonhofen dem hohen Tempo Tribut zollen und Türkheim konnte seine spielerische Überlegenheit immer besser ausnutzen. Nach einem Eckball staubte Magdalena Hankl zum Ausgleich ab. Valerie Mesenburg drehte die Partie durch einen Doppelschlag in den Schlussminuten und bescherte Türkheim den erhofften Auftaktsieg.

Tore 1:0 Nicole Weber (63.), 1:1 Magdalena Hankl (79.), 1:2, 1:3 Valerie Mesenburg (85., 87.)

Zuschauer 40

Schiedsrichter Florian Schatz

Kreisliga Allgäu Mit einem 4:0-Sieg gegen den SV Auerbach ist die SG Hurlach/Wiedergeltingen in die Saison gestartet. Die sieht aufgrund des Umstands, dass einige Mannschaften zurückgezogen haben und aus der Liga gefallen sind, in diesem Jahr einen anderen Modus vor: Es wird eine Dreifachrunde gespielt, jede Mannschaft tritt also drei Mal gegen jeden Gegner an. Gleich am ersten Spieltag kam es zum Knaller gegen den SV Auerbach. In der ersten Viertelstunde war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Heimelf die besseren Torchancen hatte. In der 16. Minute fiel der Führungstreffer Angelina Graml. Ihr Schuss vom Sechzehner senkte sich unhaltbar über die Gasttorfrau ins Netz. Jetzt übernahm die Heimelf das Spielgeschehen und baute ihre Führung aus: Emily Leinsle und zwei Mal Melissa Schmid trafen zum 4:0-Endstand.

Tore 1:0 Angelina Graml (13.), 2:0 Emily Leinsle (35.), 3:0, 4:0 Melissa Schmid (47., 89.)

Zuschauer 40

Schiedsrichter Manfred Schmid

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren