Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Warmisried siegt am grünen Tisch

Tischtennis

18.01.2019

Warmisried siegt am grünen Tisch

Thomas Brenner (rechts) und Florian Mayer (hier bei der Vereinsmeisterschaft) verloren gegen Waal beide Einzelspiele.
Bild: Mayer

Warum der TTSC Warmisried trotz einer Niederlage zwei Punkte erhält.

Den Warmisrieder Tischtennis-Herren ist der Rückrundenauftakt in der Landesliga Westsüdwest beim TV Waal gehörig misslungen. Die TTSC-Männer verloren gegen ersatzgeschwächte Gastgeber mit 6:9. Und doch gingen die Punkte nach Warmisried.

Schon nach den Doppeln lagen sie mit 1:2 zurück und konnten diesen Rückstand auch nicht mehr aufholen. Weitere, nicht zu erwartende Niederlagen vom Warmisrieder Spitzenduo Brenner und Mayer ließen den Rückstand schnell auf 1:4 anwachsen. Erst das mittlere Paarkreuz (Christian Schindler und Tobias Geiger) der Unterallgäuer konnte durch zwei Viersatz-Erfolge verkürzen. Im hinteren Paarkreuz musste sich Helmut Roiser durch eine 0:3-Niederlage geschlagen geben. Thorsten Albrecht konnte hingegen nochmals auf 4:5 verkürzen.

Auch im zweiten Einzeldurchgang verloren Brenner und Mayer ihre Spiele. Beide Akteure, sonst sehr solide Punktelieferanten, verloren ihre Partien jeweils hauchdünn im Entscheidungssatz.

In den weiteren Begegnungen konnten nur noch Geiger (3:0) und Albrecht (3:1) für den TTSC punkten. Nach knapp vier Stunden spannender und hart umkämpfter Spiele stand dann die 6:9-Pleite der Warmisrieder fest.

Was keiner zu diesem Zeitpunkt wusste, die Waaler hatten ihre Doppel aufgrund der Ausfälle in ihren Reihen verkehrt und falsch aufgestellt. Was zur Folge hatte, dass sie zwar die Partie insgesamt mit 9:6 gewannen, allerdings im Nachhinein mit 0:9 gegen sich gewertet bekommen haben.

Die Warmisrieder sind dadurch mit 13 Punkten auf der Habenseite Tabellenzweiter und empfangen am Samstag zum Spitzenspiel den Tabellenführer aus Thannhausen im Gemeindehaus. (ttsc)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren