Fußball, Kreisklasse Allgäu 2

17.11.2019

Zaisertshofen zeigt Moral

Der FC Buchloe (rote Trikots; hier im Spiel in Pforzen) gewann das Verfolgerduell gegen den FC Jengen.
Bild: Mathias Wild

Plus Der TSV holt dreimal einen Rückstand beim SVO Germaringen 2 auf.

Torreiches Remis in Germaringen und Heimsiege der Verfolger. Es war einiges geboten, nur nicht in Eppishausen und Waal: Die Paarungen SC Eppishausen – TSV Kirchheim sowie TV Waal – FC Bad Wörishofen wurden abgesagt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

PforzenTürkheim 2:0

Tore 1:0 Markus Lahner (67.), 2:0 Stefan Kreit (88.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rot Christian Baum (Türkheim, 40.)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Sebastian Ostenrieder

Lange wehrten sich die Türkheimer in Unterzahl, doch am Ende setzte sich Pforzen mit 2:0 durch.

Germaringen 2 – Zaisertshofen 4:4

Tore 1:0 Daniel Schmid (6.), 1:1 Dominik Schäffler (24.), 2:1, 3:1 Timo Wörz (35., 38.), 3:2 Daniel Schießl (43.), 3:3 Rafael Freiberger (72.), 4:3 Timo Wörz (75.), 4:4 Julian Egger (87.)

Zuschauer 50

Schiedsrichter Christian Schießl

Der TSV Zaisertshofen verhindert durch seine tolle Moral die Wörz-Gala in Germaringens. Denn Timo Wörz schien mit drei Toren bereits der Spieler des Spiels zu werden, doch dann schlug Zaisertshofens Egger kurz vor Schluss zu und sicherte seinem Team einen Punkt.

MittelneufnachBaisweil 2:1

Tore 1:0 Robert Kugelmann (34.), 1:1 Immerz (43.), 2:1 Thomas Seehuber (64.)

Zuschauer 120

In einer umkämpften Partie ging Mittelneufnach verdient in Führung, kassierte jedoch kurz vor der Halbzeit durch einen schönen Freistoß den schmeichelhafte Ausgleich. Die Heimelf zeigte sich geschockt und durfte froh sein, nicht auch noch in Rückstand zu geraten. Doch ein Standard sicherte dann doch noch die drei Punkte.

Im Spiel der Woche standen sich die SG Amberg/Wiedergeltingen und der SV Mattsies gegenüber:

Ambergs Stürmer hadert nicht lange


Die weitere Partie im Stenogramm:

Buchloe – Jengen 4:0

Tore 1:0 Sebastian Kaufmann (12.), 2:0 Marcel Halder (24.), 3:0, 4:0 Sebastian Kaufmann (72., 74)

Gelb-Rot Michael Drexl (Buchloe, 90.), Ball wegschlagen

Zuschauer 50

Schiedsrichter Ernst Hontschik

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren