1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Zink macht für Amberg den Unterschied

Fußball

13.08.2018

Zink macht für Amberg den Unterschied

Torjäger Lukas Zink (grünes Trikot) war auch im ersten Spiel der neuen Saison der Matchwinner für seine Mannschaft.
4 Bilder
Torjäger Lukas Zink (grünes Trikot) war auch im ersten Spiel der neuen Saison der Matchwinner für seine Mannschaft.
Bild: Lindemann

In der Kreisliga feiern Amberg und Kammlach Erfolge. Dirlewang und Mindelheim verlieren jedoch klar. In der Kreisklasse gibt es Überraschungen.

Der Ball rollt endlich wieder. Am Wochenende sind die Ligen der Region in die neue Saison gestartet. Während bei den vier Kreisligisten die Stimmungslage denkbar unterschiedlich ist, liefert die traditionell ausgeglichene Kreiklasse wieder kleinere Überraschungen. In der A-Klasse geht es besonders zwischen Breitenbrunn und Oberrieden heiß her.

Kreisliga Mitte

Zwei Siege und zwei Niederlagen – das ist die Ausbeute der Kreisligamannschaften der Region am ersten Spieltag. Bereits am Freitag hatte Amberg/Wiedergeltingen die Liga mit einem 2:0-Auswärtssieg im Derby in Lamerdingen eröffnet. Matchwinner war einmal mehr Torjäger Lukas Zink, der beide Treffer erzielte. Einen erfolgreichen Start erlebte auch der TSV Kammlach. Beim Vorjahreszweiten Legau kam die Mannschaft von Trainer Manuel Ness zu einem 2:1-Sieg. Torjäger Reinhold Haar und Abwehrchef Alexander Schlosser waren die Torschützen.

Längere Gesichter wird man hingegen in Dirlewang und Mindelheim antreffen. Während der FSV bei einem möglichen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf deutlich mit 0:3 verlor, zog Mindelheim in Germaringen mit 1:5 den Kürzeren. Dabei wollte Trainer Marco Henneberg die desolate Rückrunde der vergangenen Saison unbedingt vergessen machen und mit frischem Schwung in die neue Saison starten. Immerhin: Bereits am Mittwoch haben die Kreisligamannschaften der Region mit Ausnahme von Dirlewang die Möglichkeit, den schlechten Start vergessen zu machen – oder eben den guten Beginn auszubauen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ergebnisse:

FSV Lamerdingen – Amberg/Wiedergeltingen 0:2

TV Woringen – Lautrach-Illerb. 1:2

ASV Fellheim – FSV Dirlewang 3:0

SVO Germaringen – TSV Mindelheim 5:1

TSV Legau – TSV Kammlach 1:2

DJK Ost Memmingen – FC Buchloe 3:4

TSV Ottobeuren – SV Ungerhausen 2:0

Kreisklasse Allgäu 2

Etwas überraschend hat der TSV Zaisertshofen den SV Salamander Türkheim zuhause mit 1:0 geschlagen. Auf dem nagelneuen Sportplatz samt Vereinsheim gelang Julian Egger das Tor des Tages. Für den SV Schöneberg war es ein Start zum Vergessen. Gegen einen der Favoriten auf den Aufstieg – demTV Sontheim – hatte der SVS nicht den Hauch einer Chance: Bereits nach 40 Minuten stand es 0:5. Am Ende musste sich die Mannschaft um Trainer Anton Wieser mit 1:6 geschlagen geben.

Einen ähnlichen Spielverlauf sahen die Zuschauer derweil in Eggenthal und Bedernau. Während Aufsteiger Loppenhausen in Eggenthal zweimal führte, lag Bedernau gegen Mattsies zweimal in Front. Weil beide in den Schlussminuten aber noch einen Gegentreffer hinnehmen mussten, müssen beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden zum Start leben. Einen guten Start am späten Sonntagnachmittag feierte auch der SV Oberegg. In Kirchheim setzte sich der SVO mit 4:1 durch.

Im „Spiel der Woche“ schlug Markt Wald im Derby den TSV Mittelneufnach deutlich mit 3:0.

Die Ergebnisse:

TSV Zaisertshofen – SV Sal. Türkheim 1:0

TSV Markt Wald – TSV Mittelneufnach 3:0

TV Sontheim – SV Schöneberg 6:1

SV Eggenthal – FC Loppenhausen 2:2

SV Bedernau – SV Mattsies 2:2

TSV Kirchheim – SV Oberegg 1:4

A-Klasse Allgäu 2

Was für eine Schlussphase in Breitenbrunn: Innerhalb der letzten zehn Minuten erzielten sowohl Breitenbrunn als auch Oberrieden jeweils zwei Tore. Weil beide zuvor bereits einmal erfolgreich waren, stand es am Ende 3:3. Derweil bleibt Auerbach/Stetten ein Angstgegner für Tussenhausen und gewann deutlich mit 3:0. Absteiger Eppishausen startet mit einem knappen, aber verdienten Heimsieg gegen Türkiyemspor Mindelheim in die neue Saison.

Die Ergebnisse:

TV Sontheim II – SC Unterrieden 2:5

SC Eppishausen – Türk Mindelheim 3:2

SV Breitenbrunn – SV Oberrieden 3:3

TSV Ettringen – FSV Kirchdorf 1:1

Salgen/Bronnen – Sal. Türkheim II 1:3

SV Tussenhausen – Auerbach/Stetten 0:3

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren