1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 17 Tonnen Stroh in Flammen: A7 komplett gesperrt

Kreis Neu-Ulm

19.07.2019

17 Tonnen Stroh in Flammen: A7 komplett gesperrt

Auf der A7 bei Nersingen hat am Donnerstagabend die Ladung eines Strohballen-Lastwagens gebrannt.
Bild: Wilhelm Schmid

Auf der A7 zwischen Nersingen und dem Dreieck Hittistetten ist am Donnerstagabend ein Lkw in Brand geraten. Mehrere Feuerwehren waren vor Ort. Die A7 war lange gesperrt.

Ein Lastwagen mit Anhänger, der mit 17 Tonnen Stroh beladen war, hat am Donnerstagabend auf der Autobahn A7 Feuer gefangen. Mehrere Feuerwehren waren am Abend mit dem Löscheinsatz beschäftigt. Zwischen Nersingen und dem Dreieck Hittistetten musste in Fahrtrichtung Süden angesichts der Lösch- und Aufräumarbeiten die Autobahn gesperrt werden.

Gegen 20.30 Uhr hatten weitere Verkehrsteilnehmer den 45-jährigen Fahrer des Lkw-Gespanns darauf aufmerksam gemacht, dass etwas an seinem Anhänger nicht in Ordnung sei. Als er in den Rückspiegel blickte, sah er, dass seine Ladung in Brand geraten war. Er hielt sofort auf dem Seitenstreifen an und versuchte, den Brand zu löschen, was ihm jedoch aufgrund der raschen Brandentwicklung nicht gelang.

Lkw-Brand auf der A7 beim AD Hittistetten
Video: Wilhelm Schmid

Brennender LKW: Autobahn Richtung Füssen für Stunden gesperrt

Durch die Feuerwehren Neu-Ulm, Nersingen, Pfuhl und Burlafingen konnte das brennende Stroh, welches sich immer wieder entfachte, letztlich abgelöscht werden. Der 45-Jährige blieb unverletzt. Zur Unterstützung waren auch die Wehren aus Senden und den Stadtteilen Aufheim und Witzighausen sowie aus dem Neu-Ulmer Stadtteil Holzschwang im Einsatz.

Während der Löscharbeiten sowie der aufwendigen Bergung musste die Autobahn in Richtung Füssen für mehrere Stunden bis kurz nach 3.30 Uhr komplett gesperrt werden, also rund sieben Stunden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Nersingen abgeleitet, im Stau stehende Autofahrer durften unter Aufsicht der Polizei wenden und in Nersingen von der Autobahn abfahren. Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstanden ist, beläuft sich nach Schätzungen der Einsatzkräfte auf ungefähr 30.000 Euro. (wis)

A7-Lkw-Stroh-km850-FRiSued-2019-07-18-002.JPG
19 Bilder
Lkw-Brand auf der A 7 beim AD Hittistetten
Bild: Wilhelm Schmid
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren