Newsticker
Vorsitzender der Stiko: Länder setzen sich über Impfverordnung hinweg
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. A8 in Richtung Stuttgart nach Unfall gesperrt

Dornstadt

01.03.2019

A8 in Richtung Stuttgart nach Unfall gesperrt

Nach einem Unfall ist die A8 in Richtung Stuttgart gesperrt.
Bild: Ralf Zwiebler/dpa

Nach einem Unfall zwischen Ulm-West und Merklingen war die A8 in Richtung Stuttgart am Freitag bis zum späten Vormittag gesperrt.

Wegen eines schweren Unfalls bei Dornstadt war die A8 zwischen Ulm-West und Merklingen mehrere Stunden lang komplett gesperrt. Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen gegen halb fünf in Fahrtrichtung Stuttgart.

Unfall auf der A8 führt zu langem Stau im Berufsverkehr

Bei dem Unfall auf der Autobahn 8 in Richtung Stuttgart bei Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) sind vier Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Nach Angaben der Polizei geriet ein 38-Jähriger mit seinem Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab auf den Standstreifen. Dort parkte jedoch verbotenerweise ein Lastwagen.

Der Kleintransporter krachte in das Heck des Lkws und schleuderte zurück auf die Fahrstreifen, wo er zum Stehen kam. Die Ladung - ein weiterer Kleintransporter sowie ein weiterer Anhänger - stürzten jedoch vom Unfallgespann. Der Fahrer und sein ebenfalls 38 Jahre alter Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer, zwei weitere Mitfahrer wurden leicht verletzt.

Fahrer und Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt

Die Autobahn wurde zwischen Ulm-West und Merklingen in Richtung Stuttgart komplett gesperrt, am Morgen bildete sich ein kilometerlanger Stau. Pendler sollten sich darauf einstellen, dass die Strecke bis zum späten Vormittag gesperrt bleibe, so ein Sprecher der Polizei. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 60 000 Euro. (az/heck)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren