Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Acht Millionen für die Ulmer Universität

07.06.2018

Acht Millionen für die Ulmer Universität

Carl-Zeiss-Stiftung unterstützt Quantentechnologie

Weiterer Schub für die Ulmer und Stuttgarter Quantentechnologie: Mit bis zu acht Millionen Euro fördert die Carl-Zeiss-Stiftung ein Vorhaben, in dem Forschende die Gesetze der Quantenmechanik für innovative biomedizinische Anwendungen nutzen wollen.

In der ersten Runde der Exzellenzstrategie konnten Forscher der Quantentechnologie aus Ulm und Stuttgart überzeugen und haben einen Vollantrag für ein Exzellenzcluster gestellt. Ende September wird die Entscheidung darüber bekannt gegeben. Bereits jetzt hat die Carl-Zeiss-Stiftung das Forschungsvorhaben „TQuant“, in dem Erkenntnisse aus der Quantenwissenschaft in die Anwendung getragen werden, für eine Millionenförderung ausgewählt. In der Quantentechnologie gelten die drei Partner, die Unis Ulm und Stuttgart sowie das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung (Stuttgart), schon jetzt als führend. „Die Förderentscheidung der Stiftung bestärkt uns weiter in unserem Forschungsvorhaben. Die Verbindung der Quantentechnologie mit der Biomedizin ist einmalig und wird in innovativen Anwendungen für Forschung und Diagnostik münden“, sagt Professor Joachim Ankerhold, Vizepräsident der Uni Ulm für Forschung und Informationstechnologie. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren