Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Aktion: Es gibt viele Gründe für die Friedenswochen

Aktion
08.08.2019

Es gibt viele Gründe für die Friedenswochen

Bunt soll es auch zugehen auf den Ulmer Friedenswochen

Nach langer Pause hat die Veranstaltungsreihe wieder viele Unterstützer. Die Themenpalette ist bunt

Das Leben auf der Erde ist nicht unbedingt sicherer geworden – im Gegenteil, findet Reinhard Köhler. Die Weltlage? „Düster. Wir haben nicht weniger Kriege, sondern mehr“, sagt der altgediente Friedensaktivist. Und dann ist da ja noch „die Verschlechterung der politischen Stimmung durch die Aktivitäten des amerikanischen Präsidenten.“ Das führe zu Verwerfungen, deren Folgen niemand abschätzen könne. Es gibt also genug Gründe, wieder Friedenswochen in Ulm zu veranstalten, findet der überparteiliche Zusammenschluss von 26 Gruppen und Initiativen, die für dieses Jahr 28 Veranstaltungen auf die Beine gestellt haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.