Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Auto kracht gegen Lastwagen: Unfall sorgt für Stau auf A8 bei Ulm-Ost

Ulm

10.08.2020

Auto kracht gegen Lastwagen: Unfall sorgt für Stau auf A8 bei Ulm-Ost

Hoher Sachschaden ist am Montag bei einem Unfall auf der A8 entstanden. Der Fahrer und seine Beifahrerin blieben zum Glück unverletzt.
Bild: Heckmann

Plus Auf Höhe der Raststätte Seligweiler fährt ein Auto ungebremst in das Heck eines Lastwagens. Nach dem Unfall kam es auf der A8 zu kilometerlangem Stau.

Unverletzt haben die Beteiligten einen Auffahrunfall am Montagmorgen auf der A8 bei Ulm-Ost überstanden. Gegen halb neun Uhr morgens war ein 19-jähriger VW-Fahrer auf dem Weg in Richtung München. Auf Höhe der Raststätte Seligweiler fuhr er nach Polizeiangaben ungebremst in das Heck eines vor ihm auf der rechten Spur fahrenden Sattelzuges.

Der Unterfahrschutz am Sattelauflieger verhinderte, dass sich das Auto unter das Heck des Lastwagens schieben konnte. Die Airbags im Pkw schützten den jungen Fahrer und seine Beifahrerin vor Verletzungen.

Motoröl tropft nach dem Unfall auf der A8 bei Ulm in den Grünstreifen

Am VW wurde der gesamte Vorderwagen zerstört, die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro. Eine geringe Menge Motoröl tropfte aus dem beschädigten Motor in den Grünstreifen. Ein Abschleppwagen kümmerte sich um das kaputte Auto. Am Heck des Sattelaufliegers entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro, nach einer kleinen Notreparatur an der Heckbeleuchtung konnte der rumänische Lastwagenfahrer seine Fahrt bis zu einer fachkundigen Werkstatt fortsetzen.

Da durch den Unfall die rechte Fahrspur über eine Stunde blockiert war, bildete sich ein zehn Kilometer langer Rückstau, der bis auf Höhe Tomerdingen zurückreichte und sich erst am späten Vormittag vollständig auflöste. (heck)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren