1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Biberachzell trauert um Wilhelm Klauer

19.06.2019

Biberachzell trauert um Wilhelm Klauer

Wilhelm Klauer

Der frühere Stadtrat wurde 81 Jahre alt

Mitglied in vielen Vereinen, langjähriger Stadtrat und Ortssprecher, Leiter der Projektgruppe „Senioren informieren Senioren“: Die Liste der Tätigkeiten, denen Wilhelm Klauer mit viel Engagement nachging, ist lang. Am vergangenen Donnerstag ist der Biberachzeller im Alter von 81 Jahren gestorben, wie seine Frau Centa mitteilte. Neben ihr hinterlässt er eine Tochter und einen Sohn.

Vielen Weißenhornern ist Klauer noch als Polizeibeamter bekannt. Auch als freier Mitarbeiter der Neu-Ulmer Zeitung machte er sich einen Namen. Über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren verfasste er Berichte aus Weißenhorn und Umgebung. Klauer war lange Vorsitzender des Fußballvereins „Real“ Biberachzell, zudem Vorsitzender und Wanderwart beim Sportring Weißenhorn. Darüber hinaus gehörte er noch einigen weiteren Vereinen an. Von 1974 bis 1996 saß er im Stadtrat, von 1990 bis 1996 war er zusätzlich Ortssprecher von Biberachzell. Für seine langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Klauer im Jahr 2013 mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Dem pensionierten Polizeibeamten war die Projektgruppe „Senioren informieren Senioren“ eine Herzensangelegenheit, mit der er ältere Menschen im Landkreis beriet und vor kriminellen Machenschaften warnte. Ende Juni wollte Klauer mit seinen Mitstreitern das 20-jährige Bestehen der Gruppe feiern.

Am Dienstag, 25. Juni, 14 Uhr, findet in der Biberachzeller Kirche der Trauergottesdienst mit anschließender Beisetzung statt. (jsn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren