Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Burgrieden-Rot: Kunst in der Villa Rot: Körperwelten für Kenner

Burgrieden-Rot
02.08.2019

Kunst in der Villa Rot: Körperwelten für Kenner

Anna Jermolaewas Fotoarbeit „V“ zeigt eine Restauratorin bei der Arbeit an einem historischen anatomischen Modell.
2 Bilder
Anna Jermolaewas Fotoarbeit „V“ zeigt eine Restauratorin bei der Arbeit an einem historischen anatomischen Modell.
Foto: Anna Jermolaewa

Eine Reise in den menschlichen Körper: Das Museum Villa Rot wagt in seiner neuen Ausstellung einen Blick „Auf Herz und Nieren“ - und stellt beunruhigende Fragen.

Der Blick des Künstler endet normalerweise an der Oberfläche des Körpers. Umso aufregender, wenn er bis unter die Haut geht, wie bei Rembrandts berühmter „Die Anatomie des Dr. Tulp“. Das 1632 entstandene Ölgemälde zeigt, wie ein gelehrter Mann neugierigen Zuschauern den geöffnet Arm eines fahlen Leichnams präsentiert. Fasziniert und doch von einem sanften Grusel erfasst, blicken die Männer auf Muskeln und Sehnen. Heute, fast 400 Jahre nachdem Rembrandt das in Den Haag ausgestellte Bild malte, ist das Innere des menschlichen Körpers längst kein Tabu, kein Rätsel mehr – und die Kunst blickt ganz anders auf den Körper, wie die Ausstellung „Auf Herz und Nieren“ im Museum Villa Rot in Burgrieden-Rot zeigt.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren