Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Campus: Wenn das Smartphone süchtig macht

Campus
04.02.2015

Wenn das Smartphone süchtig macht

Christian Montag ist der neue Heisenberg-Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm.
Foto: Eberhardt/Kiz

Ulmer Psychologie-Professor erforscht, ob es genetische Ursachen für exzessiven Medienkonsum gibt – ähnlich wie bei Nikotin- oder Alkoholabhängigkeit

„Das Smartphone bringt uns den Kick im Alltag: Aktivieren wir das Gerät, wartet oft eine Belohnung auf uns – in Form einer netten Nachricht, eines Facebook-Kommentars oder Spiels“, weiß der neue Heisenberg-Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, Christian Montag. „Ist das Gerät nicht verfügbar, zeigen einige Nutzer sogar Entzugserscheinungen wie bei anerkannten Suchtkrankheiten.“ Im Zuge des DFG-Projekts „Biologische Grundlagen von Internet- und Computerspielsucht“ untersucht der Psychologieprofessor, ob es genetische Varianten gibt, die exzessive Mediennutzung begünstigen – ähnlich wie bei Nikotin- oder Alkoholabhängigkeit. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert seine Heisenberg-Professur für voraussichtlich fünf Jahre.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren