1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Das Gerangel um die Toilette ist absurd

Neu-Ulm

08.05.2019

Das Gerangel um die Toilette ist absurd

Das barrierefreie WC soll Gäste und Mitarbeiter des Museumscafés der Lebenshilfe da sein.
Bild: Alexander Kaya

Dass es mit dem Bau der barrierefreien Toilette am Edwin-Scharff-Museum so lange dauert, ist unbegreiflich - und auch exemplarisch.

Dass der Einbau einer barrierefreien Toilette bei der Planung des Neu-Ulmer Museumscafés vergessen wurde, war für die Stadtverwaltung peinlich. Was sich aber jetzt beim Thema WC abspielt, ist absurd: Eigentlich sind sich alle Parteien mehr oder weniger einig, doch es geht nichts vorwärts. Bei der Stadt und der Lebenshilfe gibt man sich angesichts der Blockade noch kompromissbereit und kooperativ, doch hinter den Kulissen brodelt es schon lange. Und egal, wo man in Neu-Ulm nachfragt: Alle verweisen auf die ungute Rolle der Landeskirche in München (beziehungsweise ihres zuständigen Mitarbeiters). Wobei man eigentlich auch davon ausgehen müsste, dass die Verhinderung von Toiletten für Menschen mit Behinderung nicht unbedingt zur Politik des Hauses gehört. Schon gar nicht, wenn es nur um den Verkauf von ein paar Quadratmetern Grund geht.

Das Beispiel Museumscafé zeigt, dass die Beseitigung von der Hindernissen im Alltag immer wieder scheitert, die Klärung kleiner Details ist manchmal wichtiger als das große Ganze. Umgekehrt sind so einfache, wenn auch manchmal nicht ganz billige Dinge wie eine barrierefrei zugängliche Toilette für viele Menschen, egal ob Rollstuhlfahrer oder nur mit Problemen beim Gehen, für eine Teilhabe am öffentlichen Leben entscheidend. Lebenshilfe-Geschäftsführer Jürgen Heinz bringt es auf den Punkt: „Wenn wir Inklusion hinbekommen wollen, dann sind fünf Quadratmeter Grund für eine Toilette noch das kleinste Problem.“ Umso wichtiger ist es, dieses Problem aus der Welt zu schaffen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ABR_8302.tif
Aktion

Schüler verdienen 10170 Euro für Bedürftige

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen