Newsticker

Donald Trump verkündet Ende der Zusammenarbeit mit der WHO
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der neue Lidl in Senden ist offen

Senden

19.12.2019

Der neue Lidl in Senden ist offen

Der neue Lidl in Senden ist moderner als die alte Filiale. Mit breiteren Gängen und niedrigen Regalen will sich das Unternehmen an das neue Einkaufsverhalten anpassen, sagen Sprecher.
2 Bilder
Der neue Lidl in Senden ist moderner als die alte Filiale. Mit breiteren Gängen und niedrigen Regalen will sich das Unternehmen an das neue Einkaufsverhalten anpassen, sagen Sprecher.

Nach einem Rechtsstreit eröffnet der Discounter in Senden seine neu gebaute Filiale.

Breite Gänge, niedrigere Regale, mehr Licht: Der Discounter Lidl hat im Sendener Norden seine neue Filiale eröffnet. Am selben Standort stand zuvor bereits ein Lidl, das alte Gebäude wurde jedoch abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Dieser hat 80 Quadratmeter mehr als das vorherige Gebäude. Filialleiter Andreas Beidenhauser eröffnete den neuen Standort am Donnerstag.

In der Umbauphase stand ein Verkaufszelt auf dem Festplatz in Senden. Während der Bauzeit mussten unter anderem die dort stattfindenden Flohmärkte ihre Fläche verkleinern. Vertreter des Unternehmens hatten bereits beim Bauantrag im Sendener Ausschuss betont, dass sich das Sortiment bei Lidl nicht groß verändere. Der Markt solle lediglich modernisiert werden, die zusätzlichen Quadratmeter mehr brauche man hauptsächlich für einen deutlich größeren Eingangsbereich und breitere Gänge.

Die Filiale in Senden soll modern und großzügiger sein

Die Filiale solle insgesamt großzügiger werden, die Regale etwas niedriger. Denn das Einkaufsverhalten der Kunden habe sich geändert. Bevor Lidl die alte Filiale durch eine neue ersetzen durfte, spielte sich unter anderem ein Rechtsstreit zwischen dem Unternehmen, der Stadt Senden und dem Landratsamt ab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Discounter Lidl wollte seine Filiale schon Anfang 2016 neu bauen. Da Senden jedoch zu dieser Zeit gerade dabei war, einen neuen Bebauungsplan für den Norden und ein Einzelhandelskonzept aufzustellen, beantragte der Ausschuss beim Landratsamt, den Bauantrag des Discounters zurückstellen zu dürfen. Lidl klagte vor dem Verwaltungsgericht Augsburg wegen der langen Dauer, scheiterte jedoch. Es dauerte bis Februar 2018, bis das Okay zum Neubau aus dem Bauausschuss kam. Im Mai 2019 wurde die alte Filiale abgerissen.

Hier lesen Sie mehr aus der Region:

Frau verschwand nach Sprung in die Donau - und muss jetzt für Einsatz zahlen

Feuerwehr Wullenstetten bekommt Anbau

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren